Die "Münchner Wissenschaftstage" in der Alte Kongresshalle

Alle Bürger können sich bei den Münchner Wissenschaftstagen zum Thema Wasser informieren.
von  AZ
Auch Kinder forschen bei den Wissenschaftstagen.
Auch Kinder forschen bei den Wissenschaftstagen. © Thomas W. Regner

Wissenschaft muss nicht nur an Universitäten und Hochschulen hinter verschlossenen Türen stattfinden. Bei den Münchner Wissenschaftstagen bekommen alle Bürger die Möglichkeit, sich umfassend über ein Thema zu informieren: mit Vorträgen, Workshops, Ausstellern und einem Programm für Kinder.

Heuer geht es um ein schwer greifbares Thema: Wasser. 28 Vorträge von Spitzenwissenschaftlern sind geboten. Leicht verständlich vermitteln sie Wissen darüber, warum Wasser wichtig und warum es eine gefährdete Ressource ist.

Der zentrale Veranstaltungsort ist die Alte Kongresshalle, einige Veranstaltungen finden auch im Verkehrszentrum gegenüber statt. Dazu kommt ein dezentrales Programm im Großraum München.


Bis Dienstag / Eintritt frei

das komplette Programm gibt es unter www.muenchner-wissenschaftstage.de