Bogenhausen: Villen-Einbrecher auf der Flucht

Gleich mit zwei versuchten Einbruchsfällen in Villen wurde die Polizei in der Nacht zu Dienstag konfrontiert. Tatort war die Pienzenauerstraße in Bogenhausen. Der Täter konnte flüchten.
von  az
An beiden Tatorten in der Pienzenauerstraße wurden Aufbruchspuren an Tür und Fenster gefunden. (Symbolbild)
An beiden Tatorten in der Pienzenauerstraße wurden Aufbruchspuren an Tür und Fenster gefunden. (Symbolbild) © dpa

Bogenhausen - Der erste versuchte Einbruch ereignete sich gegen 04:25 Uhr, als Anwohner in der Pienzenauerstraße durch verdächtige Geräusche geweckt wurden.

Im Garten, vor dem Wohnzimmerfenster, sah der Anwohner, ein 55-jähriger Geschäftsführer, eine unbekannte Person stehen. Als er sie ansprach, flüchtete diese sofort aus dem Garten und vom Grundstück. Anschließend entdeckte der Mann am Fenster eine Aufbruchspur.

Lesen Sie hier: Einbrecher verwüstet Rechtsmedizin - und schläft ein

Der zweite Einbruchversuch spielte sich ebenfalls in der Pienzenauerstraße ab. Auch hier wurden Aufbruchspuren an Tür und Fenster entdeckt - hierbei handelte es sich um die Villa einer 55-jährigen Münchnerin. Der Täter ist weiter auf der Flucht.

Täterbeschreibung

Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 170-180 cm groß, korpulente Figur, Stiftenkopf, Kapuzenjacke, Baumwollhose, Turnschuhe, Handschuhe, (vermutlich schwarze Kleidung), dunkle Bauchtasche.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zur Tat und zum Täter geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbidnung zu setzen.