Bitte kein Kleinpflaster

Der BA1 (Altstadt-Lehel) fordert das städtische Tiefbauamt auf, bei der Wiederherstellung des Straßenbelags in der Residenzstraße den Belag einheitlich mit glatten Platten auszuführen. 
von  AZ
Um den Belag der Residenzstraße sorgt sich der BA 1.
Um den Belag der Residenzstraße sorgt sich der BA 1. © AZ

Der BA1 (Altstadt-Lehel) fordert das städtische Tiefbauamt auf, bei der Wiederherstellung des Straßenbelags in der Residenzstraße den Belag einheitlich mit glatten Platten auszuführen.

Altstadt - Auf eine Bänderung mit Kleinpflasterstreifen, wie sie an den Seiten bis zu den Abflussrinnen existiert, soll zwischen zwischen Maximilianstraße und Hofgraben verzichtet werden.

Kleinpflasterstreifen im Straßenraum würden besonders für Rollstuhlfahrer, aber auch für andere Mobilitätsbehinderte eine Quelle für Schmerzen und Sturzgefahr darstellen, so die Begründung.

Aus diesem Grund sollen sie im Bereich der Neuhauser-/Kaufingerstraße sogar herausgerissen und durch glatte Platten ersetzt werden.

Auf dem kurzen Stück der Residenzstraße ergebe sich auch mit einem glatten Mittelteil eine gute optische Gliederung und die betroffenen Menschen könnten den "Rüttelstrecken" ausweichen.