Bagger auf Baustelle geht in Flammen auf

Die Kripo geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Schaden 100.000 Euro.
von  Ralph Hub
Der brennende Bagger.
Der brennende Bagger. © Berufsfeuerwehr München

Moosach - Ein Anwohner der Lauterbachstraße in Moosach hat am Montagabend kurz nach 20 Uhr die Feuerwehr gerufen. Auf einer Baustelle in einem Waldstück stand ein Bagger in Flammen.

Um das Feuer möglichst schnell unter Kontrolle zu bekommen, setzten die Einsatzkräfte Schaummittel zum Löschen ein. Das Feuer hatte die Dieselleitung beschädigt.

Polizei geht von Brandstiftung aus 

Brandfahnder haben inzwischen herausgefunden, dass an mehreren Stellen jemand an der Baumaschine Feuer gelegt hat. Ermittler von K 13 sind sicher, dass der Bagger vorsätzlich angezündet wurde. Schaden: rund 100 000 Euro. Ein politischer Hintergrund gilt derzeit als eher unwahrscheinlich.

In dem Waldstück campieren häufiger Obdachlose und auch Jugendliche feiern dort öfter Partys.