Auf der Fahrt zum TÜV: 20 Jahre altes Auto brennt in Moosach aus

Aus der geplanten Hauptuntersuchung beim TÜV wurde dann nichts mehr: Am Dienstagvormittag ist in Moosach ein Kastenwagen ausgebrannt.
von  AZ
Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug nicht mehr vor dem Totalschaden bewahren. (Symbolbild)
Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug nicht mehr vor dem Totalschaden bewahren. (Symbolbild) © Daniel Bockwoldt/dpa

Moosach - Ausgerechnet auf dem Weg zum TÜV-Termin hatte sein Kastenwagen Feuer gefangen: Am Dienstag ist der 20 Jahre alte Fiat Scudo eines Mannes in der Gärtnerstraße ausgebrannt.

Rauch aus dem Armaturenbrett: Fiat Scudo brennt aus

Wie die Feuerwehr berichtet, war der "ältere Herr" gegen 8.40 Uhr zunächst "gemächlich" auf dem Mittleren Ring unterwegs gewesen, als er plötzlich Rauch aus dem Armaturenbrett aufsteigen sah.

Er fuhr er in die Gärtnerstraße und stellte dort sein Fahrzeug ab. Schon als das erste Löschfahrzeug der Feuerwehr München eintraf, stand sein Kastenwagen lichterloh in Flammen.

Feuerwehreinsatz in Moosach: Totalschaden an Kastenwagen

Mit Hilfe eines sogenannten Schnellangriffs - mittels eines direkt mit dem Wassertank des Fahrzeugs verbundenen Schlauches - bekämpften Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand schnellstmöglich

"Leider konnte das Fahrzeug aber dennoch nicht mehr vor dem Totalschaden bewahrt werden. Auch ein in der Nähe stehender Baum wurde leicht in Mitleidenschaft gezogen", meldete die Feuerwehr. Der Baum sei gekühlt und vor weiterem Schaden bewahrt worden.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Die Gärtnerstraße war für den gesamten Verlauf der Löscharbeiten gesperrt.