Anne Hübner (SPD) stellt klar: Erich-Kästner-Straße wird nicht umbenannt

Mehrere Straßen in München stehen in der Diskussion um eine Umbenennung. Auch die Erich-Kästner-Straße. Doch nun folgt ein klares Statement der SPD-Stadträtin Anne Hübner.
von  Christina Schärfl
Die Erich-Kästner-Straße.
Die Erich-Kästner-Straße. © Google Streetview

Schwabing - Wird die Erich-Kästner-Straße in München umbenannt? Das Expertengremium "Historisch belastete Straßennamen" berät derzeit über Namensänderung verschiedener Straßen in der Stadt - und auch der Schriftsteller, der 1974 in München starb, ist ins Visier geraten (AZ berichtete, hier mehr dazu lesen). 

Die Diskussion in der Bevölkerung ist groß. Doch nun stellte SPD-Stadträtin Anne Hübner klar: Es wird keine Umbenennung der besagten Straße geben. 

Stadträtin Hübner mit deutlichem Statement

Hans Theiss, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CSU im Münchner Stadtrat, teilte am Mittwochmorgen einen Medienbericht über die Beratungen bei Twitter und schrieb dazu: "Ohne Worte". 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Kurze Zeit später reagierte Hübner mit einem deutlichen Statement: "Niemand wird diese Straße umbenennen. Das weißt du so gut wie auch sonst jeder im Rathaus."

Gleichzeitig kritisierte sie die Arbeit des Münchner Stadtarchivs. Es könne die "Öffentlichkeitsarbeit deutlich verbessern, um solche Gerüchte erst gar nicht aufkommen zu lassen", so die Fraktionsvorsitzende der Rathaus-SPD in ihrem Tweet.