Alte Klassiker im neuen Gewand

Die alten Meister: Bach, Brahms und Verdi. Sie waren musikalische Avantgardisten, experimentierfreudig und offen für Neues. Welche M
von  az
Passo Avanti: Violine, Gitarre, Klarinette und Violoncello.
Passo Avanti: Violine, Gitarre, Klarinette und Violoncello. © Veranstalter

Die alten Meister: Bach, Brahms und Verdi. Sie waren musikalische Avantgardisten, experimentierfreudig und offen für Neues.

Welche Musik würden sie wohl heute machen? Die Musiker von Passo Avanti geben ihrem Publikum am Donnerstag eine sehr genaue Idee davon.

Das Quartett übersetzt bekannte Werke in eine moderne Klangsprache. Klassiker, die zu ihrer Zeit unerhört modern waren.

Sergey Didorenko, Alex Jung, Alexander von Hagke und Eugen Bazijan möchten die Klassiker dabei neu formen, ohne ihren ursprünglichen Geist zu verfälschen.

Wenn sie spielen, dann entsteht ein reger Dialog zwischen den einzelnen Stimmen, der neue Nuancen aus den Originalen herauskitzelt.

Lenbachplatz 8, Festsaal, Beginn 19.30 Uhr, Kategorie I für 30 Euro, Kategorie II für 27 Euro über das Künstlerhaus unter % 089 59 91 84 14.