Achtung, Maibaum fällt!

Solln hat bald keinen Maibaum mehr. Schuld ist allerdings kein benachbarter Burschenverein, sondern ausgedehnte Fäule im Stamm. Der Maibaumverein macht jetzt das beste aus der Situation.
von  az
Solln feiert bald ein umgekehrtes Maibaumfest.
Solln feiert bald ein umgekehrtes Maibaumfest. © Maibaumverein Solln

Solln - Bei einer Routineuntersuchung stellten die Gutachter die Fäule im Stammfuß fest. Bei den bald steigenden Temperaturen kann sich der Befall schnell ausdehnen, deshalb lautet das Urteil: Der Maibaum muss aus Sicherheitsgründen weg.

Der Sollner Maibaumverein hat sich kurzerhand entschlossen, aus der schlechten Nachricht das beste zu machen. Wenn das Aufstellen ein Ereignis sein kann, dann auch der Abbau. Am Samstag, 7. März, wird die Feuerwehr dem weißblauen Stangerl zu Leibe rücken. Ab 9.30 Uhr gehts los.

Zuerst werden Rotunde und Taferl abmontiert, dann zersägt die Feuerwehr den Maibaum von oben her stückweise. Die Baumteile können gegen eine Spende erworben werden. Der 30 Meter hohe Maibaum soll schließlich nicht einfach auf dem Müll landen. Die Auflage ist allerdings streng limitiert.

Und wo ein Maibaumfest ist, da wird auch getrunken. Nach dem Abbau treffen sich die Maibaumfreunde deshalb zum „Leichentrunk“ im Wirtshaus Schützenlust.