60-jähriger Münchner hat ein Pfund Koks in Wohnung

Die Polizei nimmt den Mann wegen Drogenhandels fest. Der Verdächtige sitzt in U-Haft.
von  Ralph Hub
Die Drogenfahnder fanden etwa 500 Gramm Kokain in der Wohnung. (Symbolbild)
Die Drogenfahnder fanden etwa 500 Gramm Kokain in der Wohnung. (Symbolbild) © Frank Leonhardt/dpa/dpa

Untergiesing - Das Geschäft mit illegalen Drogen muss einiges abgeworfen haben. Denn der 60-jährige Kaufmann aus Untergiesing hatte für sein Rauschgiftversteck eine eigene Wohnung organisiert.

Kokain im Wert von 40.000 Euro

Am Mittwoch vergangener Woche haben Drogenfahnder das Lager ausgehoben. Sie fanden etwa 500 Gramm Kokain im Schwarzmarktwert von über 40.000 Euro. Dazu noch eine größere Menge Marihuana. Der 60-Jährige wurde in der Nähe der Wohnung von der Polizei festgenommen. Er hatte etliche tausend Euro Bargeld in der Tasche. Der Mann wurde einem Haftrichter vorgeführt, der gegen den Kaufmann Haftbefehl erließ. Gegen ihn wird wegen Drogenhandels in nicht geringer Menge ermittelt. Die Polizei nahm zudem einen 52-Jährigen fest, auch er war in Besitz einiger Gramm Kokain. Der Verdächtige kam nach der Vernehmung auf freien Fuß.