18-Jähriger begrapscht Sozialpädagogin (48)

Nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einer Sozialpädagogin schubste ein 18-jähriger Bewohner der Flüchtlingsunterkunft die Frau und grapschte ihr absichtlich an die Brüste.
von  AZ
Der 18-Jährige soll die Frau unsittlich berührt haben. (Symbolbild)
Der 18-Jährige soll die Frau unsittlich berührt haben. (Symbolbild) © dpa

In der Flüchtlingsunterkunft in Forstenried wollte ein 18-jähriger Afghane wegen eines Anliegens die zuständige Sozialpädagogin sprechen. Da die 48-Jährige gerade dabei war, in ihre Mittagspause aufzubrechen, bat sie den jungen Mann, um 14 Uhr wieder zu kommen.

Laut Polizeibericht war der 18-Jährige damit jedoch nicht einverstanden und es kam zu einem Wortgefecht. Während des Streits schubste er die Sozialpädagogin und grapschte ihr dabei absichtlich an die Brüste.

Die Polizei ermittelt nun wegen dem Vorwurf des sexuellen Übergriffs.

Erst Festnahme, dann Psychiatrie Streit eskaliert: Giesinger (39) rastet völlig aus, attackiert Polizei


Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der Flut an unsachlichen Kommentaren mit teilweise strafrechtlich relevantem Inhalt sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren. Wir bedauern, dass eine sachliche Diskussion zu diesem Thema offenbar nicht möglich ist.