Story

Seen in und um München: Der große AZ-Badeseen-Report

Wo kann man schön schwimmen? Wie warm ist das Wasser, und – ganz wichtig – gibt es Pommes und wie viel kosten sie? Die AZ ist für Sie zu Seen in und um München gefahren und hat die Infos für Ihren Badetag.
von  Conie Morarescu
AZ-Reporterin Conie Morarescu kontrolliert am Feldmochinger See die Wassertemperatur. 19 Grad, das ist kühler als an anderen Seen in und um München.
AZ-Reporterin Conie Morarescu kontrolliert am Feldmochinger See die Wassertemperatur. 19 Grad, das ist kühler als an anderen Seen in und um München. © Bernd Wackerbauer

München – Sommerlich heiße Temperaturen von über 30 Grad erwarten die Münchner auch dieses Wochenende. Glücklicherweise gibt es in und um München unzählige Badeseen. Eine erfrischende Abkühlung im Wasser, ein kleiner Imbiss vom Kiosk oder einfach nur auf der Liegewiese faulenzen: Was gibt es Besseres an einem heißen Sommertag?

Für unseren AZ-Report waren unsere Reporterin und unser Fotograf an den schönsten Seen rund um München und haben sogar eigenhändig die Wassertemperatur gemessen. Damit Sie wissen, ob Sie auch wirklich reinspringen wollen!


Waldschwaigsee, Hadinger Weg, Karlsfeld: Klein und gemütlich

Das Inhaber-Ehepaar des Kiosk am Waldschwaigsee lässt sich nicht stressen: Ralf und Diana Bogenrieder.
Das Inhaber-Ehepaar des Kiosk am Waldschwaigsee lässt sich nicht stressen: Ralf und Diana Bogenrieder. © Bernd Wackerbauer

"Wir öffnen, wann's uns lieb ist, mal mittags, mal um zwei", sagt Kiosk-Inhaber Ralf Bogenrieder und grinst entspannt. Mit seiner Frau Diana versorgt er seit 2009 die Badegäste am kleinen Waldschwaigsee. See und Kiosk sind einen Besuch wert.

  • Wassertemperatur: 22 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: gebührenpflichtiger Parkplatz (1,50 Euro am Tag, als Spende an das Rote Kreuz)
  • ÖPNV: mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer zu erreichen, ab S-Bahn-Haltestelle Karlsfeld (S2) zu Fuß etwa in 45 Minuten erlaufbar
  • Einkehr: Kiosk mit schattiger Liegewiese und kleinem Biergarten (jeden Sonntag Steckerlfisch mit zwei kleinen Brezn: 10 Euro, Pommes mit Ketchup 2,70 Euro, Fischsemmel: 2,50 Euro, Bratwurst in der Semmel: 3,50 Euro)
  • Besonderheit: Gleich in der Nähe des Parkplatzes (in der Langwieder Straße 1) befindet sich das Fischgut Waldheim am Angelweiher. Dort gibt es jeden Freitag ab 12 Uhr Steckerlfisch. Zum Mitnehmen werden Forellen, Saiblinge und Lachsforellen, frisch und geräuchert, angeboten.
Der Waldschwaigsee gehört zu den gemütlicheren Ausflugszielen.
Der Waldschwaigsee gehört zu den gemütlicheren Ausflugszielen. © Bernd Wackerbauer

Fasaneriesee, Feldmochinger Straße/Gutmannstraße: Spanferkel mit Seeblick

Warum nicht mit dem Radl zum See?
Warum nicht mit dem Radl zum See? © Bernd Wackerbauer

Der mittlere der drei Seen im Norden. Und deutlich sauberer als sein Nachbar, der Lerchenauer See.

  • Wassertemperatur: 21 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: kostenloser Parkplatz
  • ÖPNV: 38 Minuten ab Hauptbahnhof, etwa 15 Minuten Fußweg ab den Bushaltestellen Franz-Sperr-Weg (60, 173), Georg-Zech-Allee (173) oder der S-Bahn-Station Fasanerie (S1)
  • Einkehr: Vereinsheim der Kleingartenanlage Fasaneriewiese, mit kleinem Biergarten, bayerische Küche (Kalbsrahmgulasch: 12,50 Euro, Schweinsbraten 11,90 Euro, Spanferkel 13,50 Euro)

Lußsee, Kreuzkapellenstraße 89, München: Der quirlige Familiensee

Fast ein bisserl Italien-Strandflair kommt hier auf.
Fast ein bisserl Italien-Strandflair kommt hier auf. © Bernd Wackerbauer

Direkt neben dem Langwieder See befindet sich der Lußsee, der mit seinem sonnigen Kiesstrand viele Familien und Jugendliche anlockt. Hier ist generell deutlich mehr los, als am gediegeneren Langwieder See.

  • Wassertemperatur: 23 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: gebührenpflichtiger Parkplatz, der wenig Schatten spendet (2 Euro am Tag)
  • ÖPNV: An Schönwettertagen fährt der private Badebus alle 20 Minuten ab Bahnhof Lochhausen (S3). Ticket 3,80 Euro (Hin- und Rückfahrt).
  • Einkehr: Kiosk mit Imbissangebot und größerer Steckerleis-Auswahl (Magnum: 3,20 Euro, Currywurst mit Pommes: 8 Euro, Brühpolnische in der Semmel: 4,50 Euro)

Karlsfelder See, Hochstraße 1, Karlsfeld: Lust auf Minigolf?

Baden? Warum nicht Minigolf spielen?
Baden? Warum nicht Minigolf spielen? © Bernd Wackerbauer
  • Wassertemperatur: 20 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: gebührenpflichtiger Parkplatz (3 Euro am Tag)
  • ÖPNV: 52 Minuten ab Hauptbahnhof, fünf Minuten Fußweg ab Bushaltestelle Ostenstraße (Linie 701, ab Karlsfeld S-Bahnstation, S2).
  • Einkehr Nummer eins: Paulaner Seegarten: Umbauarbeiten am Haupthaus, daher ist der große Biergarten aktuell geschlossen, kleiner Außenbereich vor der Holzalm von Donnerstag bis Sonntag geöffnet, bayerische Schmankerl (Schweinsbraten 10,80 Euro, Currywurst mit Pommes 8,50 Euro, Salatvariationen 9,50 Euro)
  • Einkehr Nummer zwei: Kleines Lokal am Minigolfplatz mit gemütlichem Außenbereich, bayerische und ungarische/kroatische Küche (Szegediner Gulasch: 9,20 Euro, Schnitzel: 9,50 Euro, Erdbeer-Tiramisu: 3,90 Euro), Minigolf kostet für Erwachsene 4,50 Euro und für Kinder 3,50 Euro

Feldmochinger See, Karlsfelder Straße/Ferchenbachstraße: See mit Pommes-Glück

Mitten in der Stadt und doch umrahmt von Grün ist der Feldmochinger See.
Mitten in der Stadt und doch umrahmt von Grün ist der Feldmochinger See. © Bernd Wackerbauer

"Weit und breit die besten Pommes", soll es beim Kiosk 1995 geben, wie uns ein begeisterter Rentner erzählt, der deshalb regelmäßig zu Gast ist. Wie der Name schon sagt, gibt es den Kiosk seit 26 Jahren. Die frisch zubereiteten, knusprigen Pommes haben also Tradition am Feldmochinger See.

  • Wassertemperatur: 19 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: drei gebührenpflichtige Parkplätze (2 Euro am Tag)
  • ÖPNV: 35 Minuten ab Hauptbahnhof, acht Minuten Fußweg ab Bushaltestelle Feldmochinger See (172, ab Feldmoching Bahnhof)
  • Einkehr Nummer eins: Seehaus: kleiner, gemütlicher Biergarten, griechische Küche (Kalte Vorspeisenplatte: 7,50 Euro, Gyros mit Tomatenreis: 10,50 Euro, Frittierte Kalamari: 11,90 Euro)
  • Einkehr Nummer zwei: Kiosk 1995: große Getränkeauswahl, Pommes und Wurstspezialitäten (Pommes: 3,00 Euro, Currywurst mit Pommes: 5,90 Euro, vegetarische Frühlingsrollen: 3,90 Euro)

Feringasee, Erlbachstraße, Unterföhring: Ausspannen auf der Liegewiese

Der Feringasee bietet viele Liegewiesen, da muss man gar nicht ins Wasser, wenn man nicht mag.
Der Feringasee bietet viele Liegewiesen, da muss man gar nicht ins Wasser, wenn man nicht mag. © Bernd Wackerbauer
  • Wassertemperatur: 21 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: gebührenpflichtige Parkplätze (3 Euro am Tag je Pkw, 1,50 Euro am Tag je Motorrad)
  • ÖPNV: 38 Minuten ab Hauptbahnhof, etwa 15 Minuten Fußweg ab den Bushaltestellen Franz-Sperr-Weg (60, 173), Georg-Zech-Allee (173) oder der S-Bahn-Station Unterföhring (S8)
  • Einkehr Nummer eins: Kiosk am FKK mit Imbissangebot (Pommes: 3,50 Euro, Bratwurst mit Semmel: 4,50)
  • Einkehr Nummer zwei: Surfer-Kiosk, Steckerleis und eisgekühlte Getränke
  • Einkehr Nummer drei: Gelateria mit italienischem Kugeleis und Steckerleis (1,50 Euro pro Kugel)
  • Einkehr Nummer vier: Seebiergarten wird aktuell umgebaut, Verkaufshütten mit Imbissangebot (Currywurst; 7,90 Euro, Steckerlfisch: 12,90 Euro)

Ruderregatta und Regattaparksee, Oberschleißheim: Hier dürfen Hunde baden

Stefani Dhami ist mit ihrem Chef James Siever auf einem Betriebsausflug der besonderen Art.
Stefani Dhami ist mit ihrem Chef James Siever auf einem Betriebsausflug der besonderen Art. © Bernd Wackerbauer

Vor allem für ihr klares Wasser sind die beiden künstlich angelegten Seen bekannt und entsprechend beliebt auch zum Baden. Der Regattaparksee liegt etwa 200 Meter entfernt von der Olympia-Regattastrecke, die regelmäßig von Kajak- und Kanubegeisterten und Ruderern genutzt wird. In einem abgegrenzten Bereich können Schwimmer auch in der Regattastrecke ihre Bahnen ziehen – und nicht nur sie.

  • Wassertemperatur: 19 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: gebührenpflichtiger Parkplatz an der Regattastrecke (4 Euro am Tag)
  • ÖPNV: eine Stunde ab Hauptbahnhof, 20 Minuten Fußweg zum Regattaparksee ab der Bushaltestelle Regattastrecke (291 ab S-Bahnhof Oberschleißheim S1)
  • Einkehr Nummer eins: Kleiner Kiosk am Beginn der Regattastrecke, am Wochenende geöffnet
  • Einkehr Nummer zwei: Munich Beach Ressort: Chill-out-Lounge zwischen Regattastrecke und Regattaparksee, Beachvolleyball, Beach-Soccer und Events. Die Zutaten für die Speisen sind hausgemacht und werden regional bezogen, umweltfreundlich ohne Plastikmüll (Cheese-Burger: 8,80 Euro, Beach-Fries: 3,90 Euro, hausgemachte Sandwiches: 8 Euro)
  • Besonderheit: Hundefreunde werden sich freuen. In der Regattastrecke dürfen ihre vierbeinigen Lieblinge eine Abkühlung nehmen. Schwimmen für Hunde ist hier ausdrücklich erlaubt!

Riemer See, Astrid-Lindgren-Straße: Baden am alten Buga-Gelände

Am Riemer See sind Terrassen angelegt.
Am Riemer See sind Terrassen angelegt. © Bernd Wackerbauer
  • Wassertemperatur: 22 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: kostenfreier Parkplatz mit begrenzten Parkmöglichkeiten, 10 Minuten Fußweg zum See
  • ÖPNV: 40 Minuten ab Hauptbahnhof, 15 Minuten Fußweg ab U-Bahn-Haltestelle Messestadt Ost (U2)
  • Einkehr: Kiosk am See, klassisches Imbissangebot (Bratwurstsemmel: 4 Euro, Pommes mit Ketchup: 3,30 Euro, Currywurst mit Pommes: 7,50 Euro)

Langwieder See, Kreuzkapellenstraße: Romantisch trotz Autobahn

Am Langwieder See wird gerne gepaddelt.
Am Langwieder See wird gerne gepaddelt. © Bernd Wackerbauer

Zwar liegt der Langwieder See direkt an der Autobahn, doch das Ufer ist romantisch mit Bäumen und Büschen bewachsen. Die Atmosphäre ist daher sehr gemütlich und im Restaurant werden nicht ohne Grund gern Hochzeiten gefeiert.

  • Wassertemperatur: 23 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: gebührenpflichtiger Parkplatz, der wenig Schatten spendet (2 Euro am Tag)
  • ÖPNV: An Schönwettertagen fährt der private Badebus alle 20 Minuten ab Bahnhof Lochhausen, Ticket 3,80 Euro (Hin- und Rückfahrt)
  • Einkehr: Hotel/Restaurant am Langwieder See mit schönem Biergarten direkt am See (Halbes Hendl: 9,50 Euro, Wiener Schnitzel 9,80 Euro, große Portion Spare Ribs 12,50 Euro)

Olchinger See, Ascherbachstraße/Neufeldstraße, Olching: Seehaus mit internationaler Küche

Martin Lipah serviert in seinem Haus am See Hummus, sommerhaft!
Martin Lipah serviert in seinem Haus am See Hummus, sommerhaft! © Bernd Wackerbauer

Türkiser Anstrich, Lampions und Hängematte. So einen hippen Kiosk wie das Haus am See würde man eher im Glockenbach erwarten. Neben den Biergarten-Klassikern gibt es dort abwechslungsreiche Speisen aus aller Welt. Eine Rarität unter den See-Kiosken.

  • Wassertemperatur: 21 Grad
  • Parkmöglichkeit: Parkplatz mit Parkschein (0,50 Euro pro Stunde/3 Euro pro Tag), Plätze leider etwas begrenzt
  • ÖPNV: 50 Minuten ab Hauptbahnhof, etwa 10 Minuten Fußweg ab Bushaltestelle Olchinger See (Linie 834, ab Olching Bahnhof, S3, S4)
  • Einkehr: Haus am See, Kiosk mit Biergarten, bayerische Schmankerl und wöchentlich wechselnde Gerichte (Vietnamesischer Glasnudelsalat: 7 Euro, Panini vom Grill: 5 Euro, selbstgemachte Limo: 3,20 Euro
Beim AZ-Besuch sind im Olchinger See nur wenige mutige Schwimmer.
Beim AZ-Besuch sind im Olchinger See nur wenige mutige Schwimmer. © Bernd Wackerbauer

Heimstettener See, Franz-May-Straße, Kirchheim bei München: Fröhlich am Fidschi

Mucki Mohaupt macht Steckerlfisch – nur bei Sonne!
Mucki Mohaupt macht Steckerlfisch – nur bei Sonne! © Bernd Wackerbauer

Eigentlich ist es ja der "Fidschi", so wird der Heimstettener See von den Ortsansässigen genannt. Zu ihnen gehört auch Mucki Mohaupt, der seit seiner Jugend gern in den "Fidschi" springt und jetzt "bei jedem schönen Wetter" frisch zubereiteten Steckerlfisch verkauft.

  • Wassertemperatur: 24 Grad Celsius
  • Parkmöglichkeit: gebührenpflichtiger Parkplatz (2,50 Euro am Tag)
  • Einkehr Nummer eins: Schattiger Biergarten mit gut bürgerlicher Küche (Sommersalate: 7,90 Euro, Burger mit Pommes: 8,50 Euro, Gemüseburger: 7,50 Euro, Schweinshaxn mit Knödel und Krautsalat: 15,90 Euro)
  • Einkehr Nummer zwei: Steckerlfischstand (Steckerlfisch 12,50 Euro)
  • Besonderheit: Fahrradfahrer und Hunde sind am See während der Badesaison nicht willkommen.
Weiterpaddeln, weiterpaddeln! Der Vordermann scheint sich deutlich mehr ins Zeug zu legen als die anderen Mitschwimmer.
Weiterpaddeln, weiterpaddeln! Der Vordermann scheint sich deutlich mehr ins Zeug zu legen als die anderen Mitschwimmer. © Bernd Wackerbauer

Und noch mehr Seen: Auch hier können Sie plantschen

Natürlich gibt es noch viel mehr Seen, an denen es schön ist. Das Landratsamt München und das bayerische Landesamt für Umwelt messen auch dort regelmäßig die Badewassertemperatur.

  • Ammersee: Wassertemperatur: 24,3 Grad | Einkehr: Steg 32 in Herrsching, Veranda in Dießen, Steghaus in Schondorf
  • Chiemsee: Wassertemperatur: 24,1 Grad | Einkehr: Strandbad Übersee, Cafe Palma täglich ab 8.30 Uhr, Beach Bar täglich ab 17 Uhr (bei schönem Wetter) | Badeplatz Schramml, Prien, täglich 9 – 18 Uhr mit Gastronomie
  • Deininger Weiher: Wassertemperatur: 17 Grad (Stand 7. Juni) | Einkehr: Waldhaus Deininger Weiher, Straßlach-Dingharting, Kiosk und Restaurant sind geöffnet
  • Garchinger See: Wassertemperatur: 19 Grad (Stand 7. Juni) | Besondere Information: Anfang des Jahres wurde vom Baden im Garchinger See abgeraten, inzwischen hat das Landratsamt aber Entwarnung gegeben.
  • Pilsensee: Wassertemperatur: 23,7 Grad | Einkehr: Strandbad Pilsensee in Hechendorf, ab 11 Uhr, jeden Sonntag frisch gebackene Semmeln und Brezn | Seehaus Pilsensee in Seefeld, am Wochenende von 11.30 – 23 Uhr
  • Schliersee: Wassertemperatur: 22,5 Grad | Einkehr: Rixneralm am See am Westufer, am Wochenende 10 – 17 Uhr | Café Milchhäusl am See, Kurweg 4, Schliersee, am Wochenende 10 – 18 Uhr
  • Starnberger See: Wassertemperatur: 19,6 Grad | Einkehr: Steg 1 Kiosk, Ferdinand-von-Miller-Straße, Pöcking, täglich 10 – 21 Uhr | Seestub'n Percha, Schiffbauerweg, Starnberg, Sa 12.30 – 22.30 Uhr, So 12.30 – 21.30 Uhr
  • Tegernsee: Wassertemperatur: 20,5 Grad | Einkehr: Café und Restaurant Seeglas, Gmund, gleich neben dem Strandbad Abenteuerspielplatz, am Wochenende 11 – 23 Uhr
  • Unterschleißheimer See: Wassertemperatur: 19,5 Grad (Stand 7. Juni) | Einkehr: Seeseits am Westufer, täglich 12 – 22 Uhr
  • Wörthsee: Wassertemperatur: 23,3 Grad | Einkehr: Seekiosk Rossschmwemme, 9 – 20 Uhr