S-Bahn München: Stammstreckensperrung nach Polizeieinsatz wieder aufgehoben

Wegen eines Polizeieinsatzes war die Stammstrecke am Freitagmorgen für gut eine halbe Stunde komplett gesperrt. Erst am späten Vormittag lief wieder alles nach Plan.
von  az
Warten am Hauptbahnhof: Grund für die Verzögerungen war ein Polizeieinsatz auf der Stammstrecke.
Warten am Hauptbahnhof: Grund für die Verzögerungen war ein Polizeieinsatz auf der Stammstrecke. © sk

Wegen eines Polizeieinsatzes war die Stammstrecke am Freitagmorgen für gut eine halbe Stunde komplett gesperrt. Erst am späten Vormittag lief wieder alles nach Plan.

Von der Stammstreckensperrung, verursacht durch einen Polizeieinsatz am Freitagmorgen, waren alle Münchner S-Bahnen betroffen. Der Streckenabschnitt zwischen Donnersbergerbrücke und Isartor wurde zwischen 7.55 Uhr und 8.30 Uhr nicht bedient. Der Zehn-Minuten-Takt entfiel komplett.

Inzwischen verkehren Alle S-Bahnen wieder auf dem Regelweg. Ab 11.15 Uhr hatte sich der Verkehr wieder weitgehend normalisiert.

 

Um viertel vor 9 Uhr fuhren die ersten S-Bahnen wieder am Hauptbahnhof ein. Die Menschenmenge lichtete sich. Foto: Daniel von Loeper