Nach Aus von Nakamura: Sie ist die neue Chefin vom Werneckhof

Sigi Schelling, die Sous-Chefin vom Tantris, eröffnet jetzt ihr eigenes Restaurant
von  Ruth Frömmer
Sigi Schelling: neue Wirtin in Altschwabing.
Sigi Schelling: neue Wirtin in Altschwabing. © Volker Debus

München - "Ich freu' mich schon unglaublich darauf, meine Gäste mit meinen Gerichten zu verwöhnen", sagt Sigi Schelling. 14 Jahre lang stand sie neben Hans Haas in der Küche des Tantris.

Jetzt wagt die 44-Jährige den Schritt in die Selbstständigkeit und eröffnet ihr eigenes Lokal im Werneckhof in Schwabing. Bis zu seiner Schließung im vergangenen Jahr wurde das Lokal von Sternekoch Tohru Nakamura und der Geisel-Gruppe bespielt.

Aktuell beginnen die Umbauarbeiten. Wenn alles nach Plan läuft und die Pandemie es zulässt, will Schelling im Mai eröffnen. Das Küchenteam steht noch nicht ganz, der Kochstil aber schon: "Beste Produkte perfekt gekocht."