MVG: U-Bahn München weiter mit Problemen

Die MVG bekommt die Probleme bei der U-Bahn nicht in den Griff. Auch am Donnerstag sind vor allem die Linien U2 und U3 betroffen.
von  AZ

München - Bei winterlichen Temperaturen und Straßenverhältnissen sind die U-Bahnen derzeit wieder verstärkt in Benutzung. Eigentlich eine gute Sache für die MVG, doch die Fahrgäste ärgern sich.

Denn es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht mit Zugausfällen oder Verspätungen zu rechnen ist. Besonders betroffen sind die Linien U2 und U3/U6 - bereits am Mittwoch fuhren hier die Bahnen mit Verspätung. Am Donnerstag dann meldete die MVG ähnliche Probleme.

Wann die Störung behoben sein wird, ist noch nicht absehbar

Aus "technischen Gründen" komme es auf den Linien zu Behinderungen. Dahinter steckt ein Problem mit der Zugautomatik. Diese spezielle Technik stellt sicher, dass es in den dicht gedrängten Hauptbetriebszeiten zu keinen Staus in den U-Bahnröhren kommt. Diese Automatik macht aber derzeit nicht, was sie soll.

Wie lange die Reparatur des Systems dauert, ist nicht bekannt; ein Techniker der Firma ist aber bereits in München. Für Fahrgäste bedeutet das also, weiterhin mehr oder weniger Geduld mitzubringen. Oder aber auch bei Schmuddelwetter wieder aufs Radl zu steigen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert