Michael Käfer ist reif für die (Prater-)Insel

Ab 1. Oktober übernimmt Feinkost Käfer die Veranstaltungsräume der ehemaligen Spirituousenfabrik auf der Praterinsel. Auch den Praterstrand will er weiterführen. Bisher war die Veranstaltungsagentur Planworx verantwortlich.
von  az
Der Innenhof der alten Spirituosen-Fabrik auf der Praterinsel: Hier zieht Michael Käfer ein.
Der Innenhof der alten Spirituosen-Fabrik auf der Praterinsel: Hier zieht Michael Käfer ein. © planworx GmbH / Wackerbauer

München - Er hat sich ein großes Filetstück gesichert: Feinkost-Gastronom Michael Käfer betreut zurzeit noch in seiner Wiesn-Schänke die Münchner Prominenz, doch ab dem 1. Oktober geht es auf die Praterinsel. Er übernimmt dort die etwa 3225 Quadratmeter große Veranstaltungsfläche der ehemaligen Schnapsfabrik . Dazu gehören drei große Gebäudekomplexe sowie ein Innenhof für Open-Air-Veranstaltungen. Neben den Veranstaltungsräumen wird Käfer ab 2017 auch den aufgeschütteten Praterstrand an der Ostseite weiterführen.

Bisher organisierte dort die Agentur Planworx GmbH verschiedene Business-, Party- und Kulturveranstaltungen. Die Eigentümer Chris Boehm-Tettelbach und Christian Münch sind zuversichtlich, dass Käfer die Location in ihrem Sinne weiterführt: „Mit Michael Käfer übernimmt ein von uns sehr geschätzter und für seine Professionalität bekannter Ur-Münchner Unternehmer dieses innenstädtische Juwel. Damit ist gesichert, dass das einzigartige Areal weiterhin als attraktiver Ort für Veranstaltungen aller Art erhalten bleibt."

Auch der Praterstrand wird ab 2017 von Käfer geführt. Foto: Planworx

An der Nutzung wird sich also wenig ändern, auch nicht daran, dass die Praterinsel per Stadtratsbeschluss "überwiegend kulturell genutzt" werden muss. Michael Käfer hat in den letzten Jahren bereits mehrere Veranstaltungen in dem Isar-Areal betreut, er kennt sich aus. Und ist nach dem verlorenen Catering an der Staatsoper sicher umso mehr reif für die Insel.