Medizinischer Notfall: Flugzeug muss in München notlanden!

Am Donnerstagmorgen musste ein Flugzeug am Münchner Flughafen notlanden. Grund für den unplanmäßigen Zwischenstopp war ein medizinischer Notfall.
von  AZ/dpa

München - Wegen eines medizinischen Notfalls hat ein Passagierflugzeug am Münchner Flughafen einen unplanmäßigen Zwischenstopp einlegen müssen.

Der Gesundheitszustand zweier Fluggäste war am Donnerstagmorgen so kritisch, dass die Maschine landen musste, bestätigte ein Sprecher des Flughafens. Die beiden Passagiere wurden weiter medizinisch versorgt. Wie es ihnen gehe, sei unklar, sagte der Sprecher.

Der Airbus 320 der Fluggesellschaft Easyjet war den Angaben zufolge auf dem Weg von Amsterdam nach Rom. Die Maschine sollte möglichst schnell wieder in Richtung Italien abheben. Eine Beeinträchtigung im Flugablauf erwarte der Sprecher nicht.

Lesen Sie auch: Querung in der Altstadt - KVR lehnt Radl-Antrag ab!