Handbremse vergessen: Mercedes rollt in Weiher

Der Autofahrer hatte wohl vergessen, sein tonnenschweres Gespann gegen Wegrollen zu sichern. Es kam, was kommen musste. .
von  AZ
Der teure Mercedes landete im Weiher.
Der teure Mercedes landete im Weiher. © Feuerwehr

Langwied -Der Mann aus dem Landkreis Aichach war mit seinem Mercedes GLS samt Anhänger auf dem Gelände eins Kieswerks am Paul-Ehrlich-Weg unterwegs. In der Nähe eines dortigen Weihers stellte er seinen Geländewagen ab und stieg aus.

Doch er hatte wohl vergessen, die Handbremse anzuziehen. Und es passierte, was passieren musste. Das Gespann setzte sich in Richtung Wasser in Bewegung. Dem Fahrer gelang es nicht mehr, hinters Steuer zu kommen und die Fahrt aufzuhalten.

Auto rollt in Weiher - Feuerwehr rückt an

Der Mercedes rollte so weit in den Weiher, bis die Deichsel des Anhängers an der Uferböschung auflag und ein Weiterrollen verhinderte. Die Feuerwehr musste kommen und das Gespann sichern. 

Es gelang, Anhänger und Auto unbeschadet zu befreien. Als klar war, dass auch keine Umweltbelastung aufgetreten war, konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. Der Fahrer blieb bei der Aktion unverletzt, sein Auto aber war nicht mehr fahrbereit.