Update

Gesundheitsreferat: Über 400 Pflegekräfte der München Klinik hatten Corona

Die Corona-Krise stellt vor allem Ärzte und medizinisches Personal vor besondere Herausforderungen. Wie es ihnen seit Beginn der Pandemie ergangen ist.
von  AZ
Pflegekräfte in einem Münchner Krankenhaus. (Symbolbild)
Pflegekräfte in einem Münchner Krankenhaus. (Symbolbild) © Sven Hoppe/dpa

München - Für viele Berufsgruppen ist die Corona-Krise besonders schwer. Unter anderem Ärzte werden vor besondere Herausforderungen gestellt. Um ihre Situation in der Pandemie geht es in einer Anfrage der Stadtratsfraktion von Die Linke und Die Partei. 

Die Stadtratsmitglieder Marie Burneleit, Stefan Jagel, Thomas Lechner und Brigitte Wolf wollten unter anderem wissen, wie viele Ärzte der München Klinik an Corona erkrankt waren und wie viele Überstunden sie während der Pandemie angesammelt haben.

111 Ärzte und 402 Pflegekräfte mit Corona infiziert

Wie die Stadt mitteilt, infizierten sich zwischen dem 1. März 2020 und dem 21. Mai 2021 insgesamt 111 Ärzte mit Corona. 42 entfallen auf das Krankenhaus Bogenhausen, 28 auf das Krankenhaus Harlaching und 15 auf das Krankenhaus Neuperlach. Aus dem Krankenhaus Schwabing haben sich 22, aus dem Krankenhaus Thalkirchener Straße vier Ärzte angesteckt. 

Bei den Pflegekräften infizierten sich zwischen dem 1. März 2020 und dem 21. Mai 2021 insgesamt 402 Personen mit Corona. 140 entfallen auf das Krankenhaus Bogenhausen, 117 auf das Krankenhaus Harlaching und 60 auf das Krankenhaus Neuperlach. Aus dem Krankenhaus Schwabing haben sich 77, aus dem Krankenhaus Thalkirchener Straße acht Mitarbeiter des Pflegepersonals mit dem Coronavirus angesteckt. 

"Insgesamt gilt: Das engmaschige Sicherheitskonzept in der München Klinik für Mitarbeitende wie auch Patient*innen hat nachweislich dazu geführt, dass die Inzidenzkurven innerhalb der München Klinik im Pandemieverlauf unterhalb der Inzidenzen in München und auch Bayern lagen", wird das Gesundheitsreferat in der Mitteilung zitiert. 

So viele Überstunden machten  Ärzte und Pflegepersonal

Am meisten Überstunden machten die Ärzte in den Monaten Mai, August und Oktober. In allen Krankenhäusern zusammen wurden in diesen Monaten mehr Stunden an- als abgebaut. Im Mai waren das laut Stadt 2.596, im August 6.808 und im Oktober 3.026. 

Beim Pflegepersonal wurden die meisten Überstunden in den Monaten April, Mai, August und Oktober und Dezember gemacht. In allen Krankenhäusern zusammen wurden in diesen Monaten mehr Stunden an- als abgebaut. Im April waren das laut Stadt 5.429, im Mai 9.374, im August 8.770, im Oktober 5.575 und im Dezember 10.372.