Freibad in Haar: Bub (12) treibt leblos im Wasser

Im Haarer Freibad springt ein Bub vom Drei-Meter-Brett – plötzlich treibt er leblos im Wasser. Der 12-Jährige hat das Bewusstsein verloren, nach der Reanimation bringt ihn ein Hubschrauber ins Krankenhaus.
von  AZ
Der Junge trieb etwa eine Minute lang leblos im Wasser. (Archivbild)
Der Junge trieb etwa eine Minute lang leblos im Wasser. (Archivbild) © Sebastian Kahnert/dpa

München - Schock nach einem Badeunfall im Freibad in Haar: Wie die Feuerwehr berichtet, hat ein 12-jähriger Junge am Freitagnachmittag das Bewusstsein verloren, nachdem er vom Drei-Meter-Brett gesprungen ist. Der Bub trieb etwa eine Minute lang leblos im Wasser, bis ihn Bademeister aus dem Becken zogen. Während sie mit der Wiederbelebung begannen, alarmierten Badegäste den Notarzt.

Neben den Einsatzkräften war kurze Zeit später auch ein Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams vor Ort, der sich um die betroffenen Angehörigen kümmerte. Der Rettungsdienst setzte die Reanimationsmaßnahmen mit einem Defibrillator vor – danach flog ein Hubschrauber den 12-Jährigen in den Schockraum einer Münchner Klinik.

Lesen Sie auch: Auf Verkehrsinsel - Dreijähriger von SUV überrollt