Gewinnspiel

Gewinnspiel: Exklusive Kinovorstellung "Kaiserschmarrndrama" für AZ-Leser

Gewinnen Sie Tickets für eine exklusive Kinovorstellung im Mathäser Filmpalast und sehen Sie als einer der ersten Kinobesucher deutschlandweit den neuen Eberhofer-Krimi. Kein Schmarrn, versprochen!
von  Samantha Hörter
Gewinnspiel: Exklusive Kinovorstellung "Kaiserschmarrndrama" für AZ-Leser
Gewinnspiel: Exklusive Kinovorstellung "Kaiserschmarrndrama" für AZ-Leser © Constantinmedia

Sage und schreibe acht Monate lang haben Kinofans sehnlichst auf diesen Moment gewartet: Am 1. Juli hat der Mathäser Filmpalast seine Türen nach coronabedingter Zwangspause endlich wieder geöffnet, und wir feiern das mit einer exklusiven Filmvorstellung für unsere Leserinnen und Leser. Seien Sie als einer der ersten Kinobesucher deutschlandweit mit dabei, wenn es heißt: Vorhang auf für "Kaiserschmarrndrama" und sehen Sie den Eberhofer in Aktion. 

Tickets für eine exklusive Vorstellung von "Kaiserschmarrndrama" gewinnen

Die AZ verlost unter allen Teilnehmern 90 x 2 Kinotickets für eine exklusive Kinovorstellung von "Kaiserschmarrndrama". Mit etwas Glück gibt’s zwei Karten für die Vorstellung am Donnerstag, 5. August, um 18 Uhr im Mathäser Filmpalast im Premierensaal (m)K6. Die Gewinner werden bis Dienstag, 3. August, schriftlich benachrichtigt. Obendrauf gibt’s für jeden Ticketgewinner eine Tüte Popcorn sowie ein Softgetränk.

Noch mehr zu gewinnen gibt’s dann im Kinosaal. Lassen Sie sich überraschen und machen Sie mit. Für dieses Kinoerlebnis ist nach aktuellem Stand kein 3G-Nachweis im Mathäser Filmpalast nötig. Im gesamten Gebäude besteht jedoch Maskenpflicht. Weitere Infos zu Hygiene- und Abstandsregeln im Mathäser finden Sie auf www.mathaeser.de. Wir wünschen viel Glück!

"Kaiserschmarrndrama"-Gewinnspiel: Jetzt teilnehmen!

Tickets für "Kaiserschmarrndrama" gewinnen!

Teilnahme ist bis einschließlich Sonntag, 1. August 2021, möglich. Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt per Mail.

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Abwicklung dieses Gewinnspiels verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Das von Ihnen aufgerufene Gewinnspiel ist leider schon abgelaufen!

Mathäser Filmpalast: Kino mit größter Leinwand

"Das ist Wahnsinn", sagt Ulrike Silberbach, Betriebsleiterin des Mathäser Filmpalastes, wenn sie an die längste Zwangspause in der Geschichte des traditionsreichen Lichtspielhauses denkt. In München auch bekannt als das Kino mit der größten Leinwand, ist der Mathäser vielleicht sogar das beliebteste Multiplex-Haus der ganzen Stadt. Wo einst am 7. November 1918 Kurt Eisner den Freistaat Bayern ausrief, eröffnete am 21. Mai 2003 der Mathäser Filmpalast so, wie ihn Kinoliebhaber heute kennen und schätzen.

Der Mathäser übernimmt Vorreiterrolle in Sachen Kinotechnik

Seither hat sich im Lichtspielhaus am Stachus viel getan. Denn wer in der Welt des Kinos in der ersten Liga mitspielen möchte, muss sich stetig weiterentwickeln. Der Mathäser Filmpalast nimmt auch in Sachen Kinotechnik deutschlandweit eine Vorreiterrolle ein und hat sein "Kino 1" in das erste deutsche Dolby Cinema umgebaut. Dolby Cinema: Das bedeutet einzigartige Bildqualität dank einem Dolby-Vision-Dual-Laser-Projektionssystem, anders als das bei gängigen Projektoren der Fall ist.

Ein starkes Bild braucht auch einen starken Ton. Dafür sorgt eine dynamische Klangarchitektur, dank derer Kinobesucher mitten im Geschehen sind und jede Feinheit hören können.

Was allen Cineasten auf den ersten Blick auffällt, ist das innovative Design: komfortable Premium-Ledersessel, ein ausgezeichneter Blick von allen Sitzen und eine Innenausstattung ohne unnötige Ablenkung. Diese Kombination sucht in Kino-Deutschland seit 2019 ihresgleichen.

Ulrike Silberbach und ihr Team haben während der achtmonatigen Zwangspause nicht die Köpfe in den Sand gesteckt und die Zeit genutzt, um weitere Highlights in die Kinosäle einzubauen. Übrigens, mit insgesamt 14 Kinosälen bietet der Mathäser ein Sitzplatzangebot angefangen bei 124 Sitzen in Kino 5 bis hin zu 783 Plätzen im Premierensaal (m)K6.

D-Box-Sitze sind das neue Highlight im Mathäser 

Zu den neuen Highlights zählen allen voran die sogenannten D-Box-Sitze, die in mehreren Sälen auf ausgewählten Plätzen eingebaut wurden. Die sensible und feinjustierte Technologie in den Sitzen sorgt dafür, dass die Bewegungen des Sessels optimal mit der Handlung, Dynamik und Atmosphäre auf der Leinwand harmonieren. Und wenn man sich synchron zu Bild und Ton im Saal bewegt, fehlt nicht mehr viel, um die komplette Umgebung auszublenden und sich vollends vom Geschehen auf der Leinwand vereinnahmen zu lassen. Wer da noch eine 3-D-Brille trägt, wird schnell erkennen, was in Pandemie-Zeiten auf der Couch durch nichts zu ersetzen war: das völlige Eintauchen in eine Handlung, das es erlaubt, sich für gut eineinhalb Stunden aus dem Alltag auszuklinken und sich der Achterbahn der Gefühle hinzugeben. Das Gefühl der Nachdenklichkeit nach einer Vorstellung, vielleicht sogar Läuterung, im besten Fall jedoch der Inspiration und Motivation – all das vermag das Kino und in dieser Intensität auch nur das Kino!

Premiumsessel sorgen jetzt für noch mehr Komfort im Kinosaal

Wer allerdings weniger Fan von manuell individuell verstellbaren Vibrationseffekten am eigenen Kinosessel ist und sich bei actiongeladenen Szenen nicht gleich selbst imaginär die Brücke samt Hauptdarstellern hinunterstürzen möchte, wählt vermutlich doch lieber die Beobachterrolle. Das geht im Mathäser Filmpalast nun so komfortabel wie nie zuvor: im Premiumsessel. Premium bedeutet in diesem Fall zuallererst mehr Platz als bei gewöhnlichen Kinosesseln. Hinzu kommen eine verstellbare Rückenlehne, viel Beinfreiheit, ein eigener Fußhocker, eine extra breite Sitzfläche und ein integrierter Tisch. Popcorn, Nachos, Eiskonfekt und Getränke schmecken bei so viel Komfort möglicherweise noch ein bisschen besser als sonst. Einen Versuch ist es wert.

Viele Blockbuster und Sonderveranstaltungen im Mathäser 

Allesamt also beste Voraussetzungen für den Mathäser Filmpalast, um die Kinobesucher auch nach Wiedereröffnung immer und immer wieder ins Kino zu locken. Für Sonderveranstaltungen wie "Lady Kino", "Männersachen", Klassik-Liveübertragungen und exklusive Animefilme ist der Mathäser bekannt. Auch dafür, Austragungsort der Filmwoche zu sein – dann nämlich, wenn sich die gesamte Branche trifft und die Film-Verleiher ihr Line-up des kommenden Kinojahres präsentieren. Apropos Film Line-up: Das, was in den kommenden Monaten im Mathäser im Licht der Leinwand erscheinen soll, ist nämlich auch ganz großes Kino. In der Pipeline hat das Multiplex am Stachus z.B. "Top Gun: Maverick", "Father", die "Minions", den heiß erwarteten "James Bond" und nicht zuletzt "Kaiserschmarrndrama" – alles Filme, die ihre Besucher auf ihre jeweils ganz eigene Art in ihren Bann ziehen. Ganz so, wie es eben nur das Kino vermag – und der Mathäser insbesondere.