Exhibitionist verfolgt Schülerinnen durch Englischen Garten

Am Montag hat ein Mann mehrfach zwei Schülerinnen im Englischen Garten belästigt. Der 67-jährige Pädagoge konnte festgenommen und angezeigt werden.
von  Ralph Hub
Die Mädchen haben bei einer Polizeistreife im Englischen Garten Hilfe gesucht. (Archivbild)
Die Mädchen haben bei einer Polizeistreife im Englischen Garten Hilfe gesucht. (Archivbild) © Sven Hoppe/dpa

Schwabing - Am Alkohol lag es jedenfalls nicht. Ein Test ergab bei dem pensionierten Pädagogen glatte 0,0 Promille. Vielleicht waren es auch die Frühlingsgefühle, die dem Lehrer aus dem Landkreis Berchtesgaden in den Kopf gestiegen sind. Doch auch das entschuldigt nicht das Verhalten des Mannes.

Lehrer verfolgt Schülerinnen durch Englischen Garten

Als er im Englischen Garten am Abend zwei Mädchen auf einer Wiese beim Picknick sah, legte er sich einfach dreist zu ihnen. Lediglich mit einem Handtuch um die Hüften lag er etwa zwei Meter weiter im Gras. Dann lüfte er seinen Lendenschurz und zeigte den 16 und 17 Jahre alten Schülerinnen seinen Penis.

Die Mädchen packten ihre Sache zusammen und verlegten ihr Picknick. Doch der Exhibitionist folgte ihnen und legte sich wieder neben ihre Decke. Die jungen Frauen packten ihre Sachen und zogen um, auf die andere Seite des Eisbachs. Dort tauchte der aufdringliche ältere Herr erneut auf, diesmal hinter einem Baum.

Exhibitionist belästigt Schülerinnen

Die Schülerinnen hatten von dem Exhibitionisten endgültig die Nase voll, doch als sie den Englischen Garten verlassen wollten, folgte ihnen der Tatverdächtige. Zum Glück trafen die Münchnerinnen auf eine Polizeistreife. Die Beamten nahmen den aufdringlichen Lehrer fest.

Der 67-Jährige kam mit zur Wache. Dort wurden seine Personalien festgehalten, Fingerabdrücke genommen und Fotos gemacht. Nach dem Prozedere durfte er gehen. Gegen ihn wird nun wegen eines Sexualdelikts ermittelt.