Exhibitionist und Po-Grabscher: Polizei schnappt Täter

Die Münchner Polizisten mussten am Wochenende gleich zweimal wegen sexuellen Übergriffen ausrücken. Im Westend entblößte sich ein Exhibitionist, in Untergiesing wurde ein Po-Grabscher festgenommen.
von  AZ
Am Wochenende wurden in München zwei Männer wegen sexueller Belästigung festgenommen.
Am Wochenende wurden in München zwei Männer wegen sexueller Belästigung festgenommen. © Bundespolizei

Die Münchner Polizei musste am Wochenende gleich zweimal wegen sexuellen Übergriffen ausrücken. Im Westend entblößte sich ein Exhibitionist, in Untergiesing wurde ein Po-Grabscher festgenommen.

München - Gleich zweimal kam es am Wochenende zu sexuellen Übergriffen in München: Im Westend befand sich am Samstagnachmittag eine 21-jährige Münchnerin auf dem Nachhauseweg, als ihr in der Parkstraße ein ihr unbekannter Mann entgegenkam. Er hielt seinen Mantel mit beiden Händen zusammen. Als er unmittelbar vor ihr stand, öffnete er seinen Mantel und zeigte der Frau sein Geschlechtsteil. 

Die Münchnerin ging weiter und wählte sofort den Notruf der Polizei. Der Mann konnte am Tatort festgenommen werden. Während die Beamten den Mann festnahmen, kam eine unbeteiligte Zeugin hinzu und gab an, dass der Mann sich auch schon mal vor ihr entblößt hätte. Ermittlungen ergaben, dass der 41-Jährige vermutlich für weitere, teilweise bislang noch nicht angezeigte, Sexualdelikte in Frage kommt. Der Tatverdächtige wurde der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt. 

Po-Grabscher fragt Frau: "Willst du mich heiraten?"

In Untergiesing wurde Samstagmittag ein 34-jähriger Mann festgenommen. Er lief einer 27 Jahre alten Frau auf dem Gehweg der Voßstraße hinterher und griff ihr dabei mehrmals fest an ihr Gesäß. Er muss dabei wiederholt die Frage: "Willst du mich heiraten?" gestellt haben. Die Münchnerin rief sofort die Polizei, die den 34-Jährigen vor Ort festnehmen konnte. Er wurde aufgrund sexueller Belästigung angezeigt.