Entdeckungstour der Stadt: Gute Nacht, München

Neubürger können auf sogennanten Entdeckungstouren München kennenlernen. Ob sie bei der "Nachleben"-Tour glücklich werden, darf bezweifelt werden.
von  Sophie Anfang
München hat auch bei Nacht seine schöne Seiten.
München hat auch bei Nacht seine schöne Seiten. © Peter Kneffel/dpa

München - Das Nachtleben in München hat bundesweit einen bescheidenen Ruf. Das wilde Schwabing? Die Erinnerungen daran verstauben längst in Fotoalben. Das feucht-fröhliche Glockenbach? Seit Jahren verschwunden und durchgentrifiziert.

Dass es für die Nachtschwärmer der Stadt düster aussieht, mehr noch, das hiesige Nightlife sogar so tot ist wie seine einstigen Schlüsselfiguren, beweist dieses Angebot der Stadt: die Entdeckungstour für Neubürger "Münchens Nachtleben". Kommende Woche.

Nachtleben-Tour der Stadt am Montag um fünf

Der Wochentag: Montag. Kein Scherz. Zumindest passt die Uhrzeit dazu: 17 bis 19 Uhr. Da eskaliert’s in München ja schon an allen Ecken und Enden. "Dabei enthalten sind nicht nur Informationen über Sehenswürdigkeiten, sondern auch Orte, an denen es sich besonders am Abend gut verweilen lässt", verspricht die Stadt.

Also wohl nicht der Gärtnerplatz oder die Türkenstraße. Da gibt’s abends ein städtisches Glasflaschenverbot und schnellen Polizeikontakt. Stattdessen führt die Tour durchs: Lehel.