Die Badesaison an der Isar ist eröffnet! -Traditionelles Anschwimmen am Flaucher

Beim traditionellen Isar-Anschwimmen am Flaucher springen rund zehn wagemutige Schwimmer am Neujahrstag in die eiskalte Isar. Die Bilder von der kuriosen Schwimm-Veranstaltung.
von  AZ
Nur nicht drängeln: Nur Wenige nehmen am Isar-Anschwimmen teil. Bei den eisigen Temperaturen ist das wenig verwunderlich.
Nur nicht drängeln: Nur Wenige nehmen am Isar-Anschwimmen teil. Bei den eisigen Temperaturen ist das wenig verwunderlich. © imago/Overstreet

München - Die Schwimmsaison ist eröffnet. Zumindest für die ganz Tapferen. Am Neujahrstag sprangen zehn Unverwüstbare, ohne Neoprenanzug und nur mit Badelatschen, Badehose und Schwimmmütze bekleidet, in die Isar am Flaucher. Anschwimmen im neuen Jahr!

Auch Norbert Mayer (60) traut sich am Neujahrstag in die Isar
Auch Norbert Mayer (60) traut sich am Neujahrstag in die Isar © imago/Overstreet

Bei eisigen Temperaturen hielten es selbst diese Hartgesottenen allerdings nicht allzu lange in der Isar aus – bei einer Wassertemperatur von rund fünf Grad ging's nach gut einer Minute wieder aus dem Wasser aufs zumindest etwas wärmere Festland.

Nichts für Warmduscher: Die Wassertemperatur liegt bei ca. fünf Grad
Nichts für Warmduscher: Die Wassertemperatur liegt bei ca. fünf Grad © imago/Overstreet

Manche Schwimmer springen aber trotzdem gar wöchentlich in die Isar. Das soll vor Erkältungen schützen und - bei aller Kälte - sogar Spaß machen.