CSU will Sportfest für Mädchen und Frauen in München

Einen Tag lang soll es Workshops und Diskussionen für weibliche Sportler geben.
von  Christina Hertel
Frauen sind in Sportvereinen unterrepräsentiert, das soll sich ändern.
Frauen sind in Sportvereinen unterrepräsentiert, das soll sich ändern. © dpa

München - Frauen sind in Sportvereinen unterrepräsentiert: Im Alter zwischen sieben und 26 Jahren halbiert sich der Anteil weiblicher Sportlerinnen in Vereinen laut einer Studie. Die Folge: Auch in Sportvereinen haben Frauen seltener eine Führungsposition. Schaffen sie es in einen Vereinsvorstand, sind sie häufiger Schriftführerin und seltener Vorsitzende.

CSU fordert Sportfest für Frauen und Mädchen

Für die CSU im Münchner Stadtrat waren diese Zahlen Anlass, um sich Gedanken zu machen, wie sie Frauen in Sportvereinen besser fördern könnte.

Ihre Idee: Die Stadt soll alle zwei Jahre ein eintägiges Sportfestival organisieren, das Mädchen und Frauen "in den Mittelpunkt" stellt, heißt es in einem aktuellen Antrag der CSU-Fraktion.

Auf dem Festival sollen Diskussionsrunden und Workshops stattfinden. Außerdem sollen erfolgreiche Münchner Sportlerinnen über ihre Erfahrungen berichten. "Denn weibliche Vorbilder seien ein Muss", sagt CSU-Stadträtin Ulrike Grimm, die in ihrer Fraktion für Sport zuständig ist.