Corona-Lockerungen in München: Ein bisserl Öffnung

Ein Hauch von Normalität in München: Am Montag sind weitere Corona-Lockerungen in Kraft getreten, Einzelhandel und Kultureinrichtungen durften wieder öffnen. Bilder aus der Stadt.
von  Michael Schleicher
Schlage stehen in der Fußgängerzone.
Schlage stehen in der Fußgängerzone. © Angelika Warmuth/dpa

München - Einzelhandel, Kultur- und Freizeiteinrichtungen: Sie alle durften am Montag endlich - nach monatelangem Corona-Lockdown - wieder öffnen. Ein Stückerl Normalität in Pandemie-Zeiten, auch wenn es wegen der derzeitigen Inzidenz in München (54,2, Stand 08.03.) zu einigen Einschränkungen kam.

Ein Beispiel? Wer zum Shoppen in die Innenstadt will, muss vorher einen Termin im jeweiligen Geschäft buchen. Auch stundenlanges Bummeln im Laden ist derzeit nicht möglich, der Kunde darf sich nämlich nur für einen begrenzten Zeitraum im Geschäft aufhalten.

Doch die Einzelhändler sind froh, dass es endlich wieder losgeht – wenn auch mit angezogener Handbremse. Gleiches gilt unter anderem für die Museen und Kunstsammlungen, die nun wieder Gäste empfangen dürfen.

Klicken Sie sich in der Galerie durch die Öffnungs-Bilder vom Montag.