Campus Ost: Die Münchner sollen mitreden

Die Grünanlage im Münchner Osten soll schöner werden - die Bürgerbeteiligung läuft.
von  AZ
Der Spielplatz für Klein- und Schulkinder bis 12 Jahre wird neu geplant und vergrößert. (Symbolbild)
Der Spielplatz für Klein- und Schulkinder bis 12 Jahre wird neu geplant und vergrößert. (Symbolbild) © Rene Traut/ Imago Images

München - Der Campus Ost, die Grünanlage zwischen Bad-Schachener-, Fehwiesen-, Echardinger Straße und dem Innsbrucker Ring soll aufgewertet werden.

Das Freizeitangebot soll für alle Bevölkerungsgruppen erweitert werden

In dem vier Hektar großen Areal liegen drei Schulen, ein Kindergarten, eine Bezirkssportanlage, eine Grünanlage und eine Kleingartenanlage. Ziel ist eine bessere Aufenthaltsqualität und ein erweitertes Freizeitangebot für alle Bevölkerungsgruppen.

Und die sollen auch mitreden: Von Anfang März bis Mitte Juni hat das Baureferat schon eine digitale Beteiligung mit drei Schulklassen durchgeführt, die Erzieherinnen der Kita an der Fehwiesenstraße haben Ideen zum Kinderspielplatz eingebracht.

Dies bildet nun die Grundlage für die Planung der Jugend- und Kinderspielbereiche.

Anwohner können sich mit Postkarten einbringen

Im letzten Beteiligungsschritt sind alle Anwohner eingeladen, sich noch bis 30. Juni an den Ausstellungstafeln in der Grünanlage am Joseph-Hörwick-Weg zu informieren und sich zum geplanten Generationen-Treffpunkt anhand von ausgelegten Postkarten einzubringen.

Auch diese Antworten fließen in die Planung ein. Informationen und die Möglichkeit sich einzubringen gibt es außerdem auf der Website.