Ärger um Insektenschutz: Bauern-Demo am Münchner Odeonsplatz

Seit Tagen sind Traktoren auf dem Münchner Odeonsplatz zu sehen. Landwirte protestieren gegen ein geplantes Gesetz zum Insektenschutz.
von  AZ/dpa
Die Landwirte demonstrieren am Odeonsplatz.
Die Landwirte demonstrieren am Odeonsplatz. © Peter Kneffel/dpa

München - Seit Samstag protestieren Landwirte vor der Staatskanzlei in München. Die Aktion richtet sich gegen die Pläne des Landwirtschaftsministeriums, dass primär Bauern für mehr Insektenschutz in die Pflicht genommen werden sollen.

Das sogenannte Aktionsprogramm Insektenschutz stelle nur Maßnahmen auf der Seite der Landwirte dar, ohne die weiteren Verursacher des Insektensterbens mit in die Pflicht zu nehmen, kritisiert der Verband "Landwirtschaft verbindet Bayern e.V." in einem Schreiben.

Das Bundeskabinett will am Mittwoch auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) ein Insektenschutzgesetz beschließen. Zudem ist eine Verordnung mit schärferen Regeln für die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln auf den Äckern geplant.