Dresscode Sommerhochzeit: Stilsichere Stylings für den großen Tag!

Ob mit oder ohne Vorgabe eines Dresscodes: Es gibt eine stilsichere Anleitung für das perfekte Outfit, damit die Aufregung nur noch der Vorfreude auf die Hochzeit gilt.
| Leonie Sanders
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blumen und Kleid gehören zum Outfit bei einer Hochzeitseinladung.
Blumen und Kleid gehören zum Outfit bei einer Hochzeitseinladung. © Strawstrider, pixabay.com

Es ist fast damit zu rechnen, dass es im kommenden Sommer eine ganze Explosion an Hochzeiten geben wird. Viele Paare haben die Feierlichkeiten im letzten Jahr abgesagt und auf dieses Jahr verschoben, in der vorsichtigen Erwartung, dass der große Tag wie gewünscht ablaufen kann. So liegt nun die große Hoffnung auf der kommenden Sommersaison und die Chancen stehen gut.

Diejenigen, die nicht selbst vor den Traualtar treten, können sich also auf die ein oder andere Hochzeit einstellen. Wie immer steht man als Gast vor der großen Qual der Wahl des Outfits. Ist auf der Hochzeitseinladung nicht ausdrücklich ein Dresscode angegeben, so bleibt die schwere Entscheidung über ein angemessenes Styling beim Gast. Ob mit oder ohne Vorgabe eines Dresscodes: In diesem Artikel geben wir eine stilsichere Anleitung für das perfekte Outfit, damit die Aufregung nur noch der Vorfreude gilt.

Ist ein Dresscode für die Hochzeitsfeier vorgegeben?

Sollte ein Dresscode auf der Einladungskarte vorgegeben worden sein, hat das Brautpaar nicht nur sich selbst, sondern auch den Gästen einen Gefallen getan. Die eine Seite weiß nun, was sie zu erwarten hat und die andere, was von ihr erwartet wird. Werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Dresscodes.

Wir fangen leger an und beginnen mit Casual. Dieser Dresscode zeigt an, dass es eine lässige Veranstaltung wird und auf Abendgarderobe verzichtet werden kann. Grundsätzlich sollte man aber auf Jeans und Shorts verzichten. Für Sie empfehlen wir ein Freizeitkleid und für Ihn Chinos und Poloshirt. Hier kann man sich eine Hochzeit im engsten Kreis in familiärer Geselligkeit vorstellen.

Etwas weniger Laissez-fair geht es mit dem nächsten Dresscode weiter. Wenn auf der Einladung Cocktail angegeben wurde, ist es Zeit für "das kleine Schwarze“ oder ein Etui-, bzw. Cocktailkleid der Wahl. Die Auswahl an Schnitten, Stoffen und Farben ist schier unendlich. Er trägt einen dunklen Anzug und Krawatte. Feierlichkeiten im schicken Hotel in hergerichteten Räumen in lockerer Atmosphäre ohne großen Rahmen wären denkbar.

Wer eine detailliert geplante Hochzeit mit elegantem Flair, in einer geschmackvollen Location besucht, wird sicher die Vorgabe Formal auf der Einladung gefunden haben. Dies ist ein eher konservativer Dresscode. Sie trägt beispielsweise ein unaufdringliches Etuikleid zu dezentem Make-up. Er trägt auch zu dieser Veranstaltung einen dunklen Anzug und Krawatte.

Wenn aber auf der Einladung Black Tie angegeben wurde, haben hier Lässigkeit und Krawatten nichts mehr verloren. Von Ihm wird Smoking, mit schwarzer Fliege erwartet. Die Farbauswahl des Smokings ist hier noch gegeben und bewegt sich zwischen Mitternachtsblau und Schwarz. Sie trägt entweder ein bodenlanges Abendkleid oder ein mindestens knielanges Cocktailkleid. Bei Black Tie denkt man an strahlende Feierlichkeit an einem herausragenden Ort. Diese Hochzeit ist ganz sicher durch einen Hochzeitsplaner organisiert und lässt keine Wünsche offen.

Es geht allerdings noch formeller! Mit White Tie wird die anspruchsvollste Garderobe verlangt, die man sich vorstellen kann. Er trägt nun ausschließlich einen schwarzen Frack-Anzug, allerdings mit weißer Fliege. Die Frackjacke ist vorne taillenkurz, mit Satin-Revers und im gleichen Material wie die Hose. Über dem weißen Hemd mit Lätzchenpartie und Kläppchenkragen trägt er eine Weste, die die Hosenträger überdeckt. Sie trägt ein glamouröses bodenlanges Abendkleid. Diese Hochzeitsfeier der Superlative wird eine filmreife Veranstaltung werden, auf der man sich besser keinen Fauxpas erlauben sollte.

Hochzeitsfeier: Diese Fauxpas sollten vermieden werden!

Die Herren haben es tatsächlich leichter, stilsicher aufzutreten. Das liegt an der begrenzten Auswahl der Kleidungsstücke. Dennoch bleibt genügend Spielraum für kleine und große Fettnäpfchen. Er sollte streng darauf achten, dass der Anzug vernünftig sitzt. Anzüge, die schon seit geraumer Zeit im Schrank auf ihren Auftritt warten, sind nicht selten zu klein und nur mit ganz viel Fantasie als unzulänglich zu bezeichnen. Wir raten generell davon ab, irgendwas mit "Fantasie" zu planen. Jeder Mann braucht mindestens einen passenden Anzug im Schrank!

Die Damen haben es deutlich schwerer! Die Auswahl an Etui-, Cocktail-, oder Abendkleidern ist so riesig, dass eine Auswahl sehr schwer ist. Welches Kleid passt zu welcher Figur, welche Farben sind angemessen und wie viel Haut ist erlaubt. Das sind die schlimmsten Fauxpas:

• Weiße oder cremefarbene Kleider
• Prinzessinnenkleider
• Kleider, die zu viel Haut zeigen
• Zu enge, zu kleine Kleider
• Exzentrische Outfits

Der wichtigste Grundsatz: Dem Brautpaar niemals die Show stehlen!

Wenn kein Dresscode vorgegeben ist!

Auch mit Vorgabe eines Dresscodes ist die Auswahl des Outfits noch spannend genug. Wenn allerdings nichts angegeben wurde, wird es noch kniffliger. Aber keine Sorge, auch dafür haben wir den perfekten Plan. Die Definition der Dresscodes hilft uns nun, die kommenden Feierlichkeiten einzuordnen.

Die Rahmenbedingungen der Feierlichkeiten entscheiden über das Styling. Die vorgestellten Szenarien geben den entscheidenden Hinweis. Findet der große Tag im kleinen Kreis der besten Freunde in familiärer Atmosphäre statt, denken wir an Casual oder Cocktail. Sind die Feierlichkeiten etwas offizieller, liegt man mit Formal goldrichtig. Oscarverdächtige Veranstaltungen sollten mit dem passenden Outfit beehrt werden, wie unter Black Tie und White Tie beschrieben.

Wenn man sich unsicher ist, sollte man sich immer für das formellere Styling entscheiden. Es gibt nichts Schlimmeres, als underdressed zu sein!


Die Recherche und Erstellung des Textes wurden durch eine externe Redakteurin vorgenommen und stammen nicht aus der eigenen Redaktion.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren