Deutsche Exporterwartungen stagnieren

Es geht voran, aber noch gibt es Schwankungen in den Branchen: In der Elektroindustrie und im Maschinenbau läuft es gut, die Auto- und Nahrungsmittelindustrie hat zu kämpfen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Schwierige Monate liegen hinter der deutschen Wirtschaft.
Schwierige Monate liegen hinter der deutschen Wirtschaft. © Georg Wendt/dpa
München

Die Exporterwartungen der deutschen Wirtschaft stagnieren auf hohem Niveau. Der entsprechende Index des Ifo-Instituts sank im Mai um 0,9 Punkte, wie die Münchner Wirtschaftsforscher mitteilten.

Mit einem saisonbereinigten Wert von 23,0 weist er allerdings nach wie vor einen der höchsten Werte der vergangenen Jahre auf. Noch vor Jahresfrist hatte er deutlich im Minus gelegen.

Dabei entwickelten sich nicht alle Branchen gleich. So musste die Autoindustrie laut Ifo-Präsident Clemens Fuest einen "deutlichen Dämpfer" verkraften. Der Teilindex "Kraftwagen und Kraftwagenteile" stürzte von 28,4 auf 0,2 Punkte. Auch in der Nahrungsmittelindustrie sowie der Textil- und Bekleidungsindustrie sieht es nicht gut aus. Dagegen laufen die Exporte laut Fuest in der Elektroindustrie und im Maschinenbau weiter sehr gut, und die Möbelindustrie rechnet nach zuletzt schwierigen Monaten mit einem deutlichen Anstieg.

Zuletzt hat die starke Weltkonjunktur der deutschen Wirtschaft auf dem Weg aus der Corona-Krise geholfen. Im ersten Quartal stiegen die Exporte von Waren und Dienstleistungen um 1,8 Prozent. Die Importe legten mit 3,8 Prozent allerdings stärker zu.

© dpa-infocom, dpa:210526-99-745149/3

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen