Angebot an neuen Autos bleibt knapp

Die Engpässe in der Zulieferung von Autoteilen sorgt für weniger neue Fahrzeuge. Das macht etwas mit der Preisentwicklung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Vermutlich werden neue Autos zukünftig teurer werden.
Vermutlich werden neue Autos zukünftig teurer werden. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Duisburg/Frankfurt

Neue Autos bleiben nach Einschätzung eines Experten noch über längere Zeit Mangelware. In der Folge steigen die Preise, branchenübliche Rabattaktionen werden weiter zurückgefahren, prognostiziert Ferdinand Dudenhöffer vom Duisburger Center Automotive Research (CAR).

Laut der regelmäßigen CAR-Marktuntersuchung deuteten im November sämtliche Indikatoren auf steigende Verbraucherpreise bei Neuwagen hin. Das setze sich synchron auch bei den Gebrauchtwagen um. "Autos sind knapp und wertvoll geworden", sagte Dudenhöffer.

Rabatte auf Niedrigstand

Im Einzelnen wurden die im Internet angebotenen Rabatte für frei konfigurierbare Neuwagen auf den Niedrigstand von durchschnittlich 16,9 Prozent des Listenpreises zurückgefahren. Auch ließen Hersteller und Händler weniger Fahrzeuge auf eigene Rechnung zu, um sie dann später als Sonderangebote in den Markt zu bringen. Auto-Abos wurden teurer und für weniger Modelle angeboten. Die Kunden dieser noch vergleichsweise jungen Leasing-Form einschließlich Wartung und Versicherungsleistung müssen zudem länger auf ihre Autos warten.

© dpa-infocom, dpa:211204-99-254368/2

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen