Markt für Heim-Elektronik besonders stark gewachsen

Im lockdown waren vor allem IT-Artikel sowie technische Büroprodukte die Renner. Sie bescherten der Branche einen kräftigen Zuwachs, wie der Verband gfu mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Blick in ein Logistikzentrum für Heim-Elektronik in Erfurt.
Blick in ein Logistikzentrum für Heim-Elektronik in Erfurt. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa
Frankfurt/Main

Im Corona-Krisenjahr 2020 ist der Markt für Heim-Elektronik in Europa besonders stark gewachsen. Mit einem Umsatz von 323 Milliarden Dollar (274 Mrd Euro) verzeichnete die Branche einen Zuwachs von 12 Prozent, wie der Verband gfu am Mittwoch in Frankfurt berichtete.

Global stiegen die Erlöse nur um 3,2 Prozent auf 1,26 Billionen Dollar (1,07 Billionen Euro) und waren im größten Einzelmarkt Asien und Ozeanien sogar leicht rückläufig.

Vor allem IT-Artikel und technische Büroprodukte waren im Lockdown stark nachgefragt und legten mit 22 Prozent weltweitem Wachstum überdurchschnittlich zu. Weniger gekauft wurden Smartphones und andere Telekommunikationsartikel (-6 Prozent) sowie die klassische Unterhaltungselektronik einschließlich Foto (-3 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210707-99-294463/2

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen