Hoher Quartalsverlust, aber Uber verbucht kräftiges Wachstum

Der Fahrdienstleister Uber hat seine Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt: Der Liefer-Service Uber Eats boomt, aber die Beteiligung an einem Konkurrenten hat Negativfolgen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Uber verbucht kräftiges Wachstum.
Uber verbucht kräftiges Wachstum. © Carsten Koall/dpa
San Francisco

Nach dem Einbruch in der Corona-Pandemie erholt sich das Geschäft beim Taxi-Konkurrenten Uber weiter.

Im dritten Quartal steigerte das Unternehmen die Erlöse im Jahresvergleich um 72 Prozent auf 4,8 Milliarden Dollar (4,2 Mrd Euro), wie es nach US-Börsenschluss in San Francisco mitteilte. Das Hauptgeschäft mit Fahrdienstvermittlungen, das während der Pandemie zeitweise fast zum Erliegen gekommen war, feierte mit einem Buchungsanstieg um 67 Prozent ein starkes Comeback. Zudem florierten die Liefer-Services um den Essensbringdienst Uber Eats weiter.

Unterm Strich fiel dennoch ein Verlust von 2,4 Milliarden Dollar an, was jedoch vor allem an einer zwei Milliarden schweren Belastung durch bilanzielle Neubewertungen lag. Besonders die stark im Wert gesunkene Beteiligung am chinesischen Rivalen Didi schlug negativ zu Buche. Auf bereinigter Basis schaffte Uber erstmals ein positives Betriebsergebnis, in Höhe von acht Millionen Dollar. Analysten hatten mit roten Zahlen gerechnet. Ubers Finanzchef Nelson Chai sprach von einem "wichtigen Meilenstein". Anleger waren weniger angetan und ließen die Aktie nachbörslich zunächst deutlich sinken.

© dpa-infocom, dpa:211104-99-872603/3

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen