Das ist der neue Mercedes 600

Mercedes krönt die neue S-Klasse wieder mit einem Zwölfzylinder. Das neue Top-Modell der Marke enthüllte der Hersteller auf der North American International Auto Show in Detroit.
von  tmn
Bei der North American International Auto Show (NAIAS) im Cobo Center Detroit (Michigan) wird beim ersten Pressetag der Mercedes-Benz S600 präsentiert.
Bei der North American International Auto Show (NAIAS) im Cobo Center Detroit (Michigan) wird beim ersten Pressetag der Mercedes-Benz S600 präsentiert. © dpa

Detroit - Das neue Top-Modell kommt im März als S600 in den Handel. Preise nannte das Unternehmen noch nicht. Der V12-Motor wächst beim Hubraum um 0,5 auf echte 6,0 Liter und legt bei der Leistung gegenüber dem Vorgänger um 10 kW/13 PS zu. Das Triebwerk kommt auf 390 kW/530 PS und maximal 830 Newtonmeter Drehmoment.

Der Verbrauch des neuerdings mit Start-Stopp-Automatik ausgestatteten Motors geht um gut 20 Prozent auf durchschnittlich 11,1 Liter zurück (CO2-Ausstoß: 264 g/km). Mit dem V12-Motor halten in der S-Klasse noch einige technische Finessen Einzug, die künftig für alle Motorvarianten verfügbar sein werden.

So kann man das Mercedes-Flaggschiff auf Wunsch auch mit Head-up-Display, einem Touchpad auf der Mittelkonsole und einer beheizten Frontscheibe bekommen.