Zum zweiten Mal: The-Cure-Bassist Simon Gallup fällt kurzfristig aus

The Cure mussten ihren jüngsten Gig ohne Bassist Simon Gallup spielen. Dieser fiel bereits zum zweiten Mal aufgrund "ernster persönlicher" Gründe aus. Sein Sohn sprang für ihn ein.
von  (cos/spot)
Simon Gallup (re.) und Bandkollege Robert Smith bei einem Auftritt im Juli 2019 in Serbien
Simon Gallup (re.) und Bandkollege Robert Smith bei einem Auftritt im Juli 2019 in Serbien © ToskanaINC/Shutterstock.com

Und schon wieder ist es passiert: Die britische Pop-Wave-Gruppe The Cure ("Friday I'm In Love") rund um Frontmann Robert Smith (60) stand am gestrigen Samstag ohne ihren Bassisten Simon Gallup (59) auf der Bühne. Dieser musste seine Show-Teilnahme im Rahmen des Austin City Limits Music Festival in Texas kurzfristig canceln. Der Grund, so lässt die Band via Twitter verlauten: Eine "andere ernste persönliche Situation" sei aufgetreten, sodass Gallup die Heimreise nach Großbritannien habe angetreten müssen.

Die "Greatest Hits" von The Cure finden Sie hier auf CD und Vinyl

Sohn springt als Ersatz ein

Ein The-Cure-Auftritt ohne Bassisten? Undenkbar! Für das abgereiste Bandmitglied sprang demnach kurzerhand Gallups Sohn, Eden Gallup (29), ein. Diesem sollte die Situation als Ersatzmann durchaus vertraut gewesen sein. Im Juli dieses Jahres musste er schon einmal an die Stelle seines Vaters rücken, nachdem dieser die Band nicht zum Fuji Rock Festival in Japan begleiten konnte. Auch damals war von einer "ernsten persönlichen Situation" die Rede.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert