Jamiroquai in München: Konzert wegen Krankheit abgebrochen

Das heiß ersehnte Jamiroquai-Konzert in der Münchner Olympiahalle muss bereits nach zwei Minuten beendet werden. Sänger Jason Kay ist nicht fit.
von  AZ
Sänger Jason Kay war gesundheitlich angeschlagen. (Archivbild)
Sänger Jason Kay war gesundheitlich angeschlagen. (Archivbild) © dpa

München - Das Jamiroquai-Konzert in München musste am Donnerstagabend schon nach kurzer Zeit abgebrochen werden.

Gegen halb zehn trat Sänger Jason Kay mit seiner Band Jamiroquai die Bühne. Doch nur zwei Minuten später war das Konzert schon wieder vorbei. Bereits beim ersten Song "Shake it on" musste der 47-Jährige abbrechen und rief "I have no voice" ins Mikrofon. "I'm so sorry", entschuldigte sich Kay immer wieder beim Publikum.

"Wir können entweder so weitermachen oder ich komme wann anders nochmal und biete euch die Show, die ihr verdient", krächzte er ins Mikrofon und konnte die Menge damit beruhigen. Zunächst gab es vom Publikum laute Pfiffe.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Wenige Minuten später startet die Band nochmal einen Versuch aber keine Chance. Das Konzert wurde endgültig abgebrochen. Auf Knien flehte er seine Fans an, Verständnis zu zeigen. Der Veranstalter versprach, dass das Konzert so schnell wie möglich nachgeholt werde. Die Karten würden ihre Gültigkeit behalten.

Weitere News aus der Musikwelt finden Sie hier