Rupert Grint könnte sich eine Rückkehr zu "Harry Potter" vorstellen

Wird Rupert Grint jemals wieder in seine Paraderolle als Rupert Grint schlüpfen? Das sagt er selbst zu einem "Harry Potter"-Comeback.
von  (rto/spot)
Rupert Grint ist Ron Weasley sehr ans Herz gewachsen.
Rupert Grint ist Ron Weasley sehr ans Herz gewachsen. © Sam Aronov/ shutterstock.com

Die Rolle des Ron Weasley in den "Harry Potter"-Filmen begleitete Schauspieler Rupert Grint (32) über ein Jahrzehnt und machte ihn überhaupt erst berühmt. Kein Wunder also, dass er sich durchaus vorstellen könnte, sollte es jemals eine Fortsetzung des Franchise geben, wieder in seine vertraute alte Rolle zu schlüpfen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Im Interview mit dem US-Portal "comicbook.com" sagte der 32-Jährige: "Ich weiß nicht. Aber sag niemals nie." Er würde sicherlich nicht sofort und kategorisch Nein sagen. "Die Rolle war so ein großer Teil meines Lebens und mir sind der Charakter und die Geschichten sehr ans Herz gewachsen. Also klar, ich wäre dabei, wenn die Zeit reif ist dafür", so Grint. In welcher Funktion werde sich dann zeigen.

Als Papa hat er alle Hände voll zu tun

Mit einer Fortsetzung der "Harry Potter"-Reihe ist in absehbarer Zeit aber ohnehin nicht zu rechnen. Und auch Grint hat im Moment als Neu-Papa sicher alle Hände voll zu tun. Im Mai wurden Grint und seine langjährige Partnerin Georgia Groome (28, "Frontalknutschen") zum ersten Mal Eltern. Ein halbes Jahr später präsentierte der Schauspieler sein Töchterchen Wednesday in seinem ersten Instagram-Post überhaupt.

Die Geburt seiner Tochter habe Grints Sichtweise auf vieles verändert: "Es hat auf jeden Fall meine Perspektive verändert, aber auch auf hilfreiche Weise. Ich habe nicht ahnen können, wie es ist, Vater zu sein. Es eine ganz andere Art von Liebe", so der Schauspieler.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert