Ranking: Spione stopfen Kino-Sommerloch

So wenige Deutsche wie noch nie in diesem Jahr gingen am letzten Wochenende ins Kino. Das Sommerwetter war einfach zu gut für den Kinobesuch! Das deutsche Besucher-Ranking in der Übersicht.
von  az
Die meisten deutschen Kinosäle blieben am letzten Wochenende relativ leer. Lediglich 650.000 Besucher konnten die Kinos insgesamt verbuchen.
Die meisten deutschen Kinosäle blieben am letzten Wochenende relativ leer. Lediglich 650.000 Besucher konnten die Kinos insgesamt verbuchen. © dpa

So wenige Deutsche wie noch nie in diesem Jahr gingen am letzten Wochenende ins Kino. Das Sommerwetter war einfach zu gut für den Kinobesuch! Das deutsche Ranking in der Übersicht.

Laut „Blickpunkt Film“ gönnten sich am gerade vergangenen sonnigen Wochenende nur magere 650.000 Menschen einen Kinobesuch. Ein Negativrekord in diesem Jahr.

Dabei holte wie in den USA die neu gestartete Agentenkomödie „Spy – Susan Cooper Undercover“ den Sieg. 120.000 Tickets wurden für den Streifen mit Melissa McCarthy, Jude Law und Jason Statham verkauft.

Lesen Sie hier: FIFA-Film wird zum Mega-Flop

Mit 90.000 Zuschauern brach der zweitplatzierte Action-Reißer „San Andreas“ mit Dwayne Johnson im Vergleich zur Vorwoche um die Hälfte ein, während das Horror-Remake „Poltergeist“ mit 60.000 Besuchern einen guten dritten Platz einfuhr.

Noch schwerer hatten es viel versprechende Neustarts wie „Die Frau in Gold“ (Platz 10; 20.000 Zuschauer) mit Daniel Brühl und „Kind 44“ (Platz 11; 15.000 Zuschauer) mit Tom Hardy. Immerhin eisten sich genug Kinder vom Freibad los und verhalfen Katja von Garniers „Ostwind 2“ auf Rang 6 der Charts – die aktuell beste Produktion aus deutschen Landen.