Berlinale 2021: Weitere Details bekanntgegeben

Die Berlinale wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Einschränkungen anders ablaufen als in den letzten Jahren. Neue Details zu dem nun zweigeteilten Filmfestival wurden jetzt bekannt gegeben.
von  (mia/spot)
Adina Pintilie, Gewinnerin des Goldenen Bären 2018, gehört dieses Jahr zur internationalen Jury
Adina Pintilie, Gewinnerin des Goldenen Bären 2018, gehört dieses Jahr zur internationalen Jury © Dirk Michael Deckbar/Berlinale 2018

Die Berlinale hat eine genauere Planung für ihr diesjähriges Event bekanntgegeben. Das Festival besteht 2021 aus einem "Industry Event" vom 01. bis 05. März - für Branchenvertreter/innen und akkreditierte Presse - sowie einem "Summer Special" vom 09. bis 20 Juni, bei dem das Berlinale-Publikum in Anwesenheit der Filmschaffenden einen Großteil der Filmauswahl sehen kann. Auch die Preisverleihung der 71. Berlinale ist dieses Jahr zweigeteilt: Die Gewinner werden beim Industry Event bekannt gegeben, die Preisverleihung findet vor dem Publikum des Summer Specials statt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Das ist die Jury

Auch für die Zusammensetzung der Internationalen Jury wurde ein neues Konzept beschlossen. Die Regisseure und Regisseurinnen von sechs Goldenen-Bären-Gewinnerfilmen werden über die Preise im Wettbewerb der 71. Berlinale entscheiden. Dabei handelt es sich um Mohammad Rasoulof (49, "Es gibt kein Böses"), Nadav Lapid (45, "Synonyme"), Adina Pintilie (41, "Touch Me Not"), Ildikó Enyedi (65, "Körper und Seele"), Gianfranco Rosi (57, "Fire At Sea") und Jasmila ?banic (46, "Grbavica"). Einen Jury-Vorsitz soll es nicht geben.

Die Filmauswahl wird vom 08. bis 11. Februar veröffentlicht. Zur Bekanntgabe am 11. Februar ist außerdem eine Videopräsentation der Festivalleitung geplant. Der Künstlerische Leiter, Carlo Chatrian (49), wird die Filme des Wettbewerbs und des Berlinale Specials vorstellen.