"Sigi" Zimmerschied: Dann halt auf Hochdeutsch

Wer die Soloprogramme des Passauer Kabarettisten Siegfried „Sigi“ Zimmerschied kennt, weiß: Wer des Bairischen nicht mächtig ist, hat’s schwer.
von  az
Kabarettist und Urbayer Sigi Zimmerschied.
Kabarettist und Urbayer Sigi Zimmerschied. © Rudolf Klaffenböck

Wer die Soloprogramme des Passauer Kabarettisten Siegfried „Sigi“ Zimmerschied kennt, weiß: Wer des Bairischen nicht mächtig ist, hat’s schwer. Deshalb hat der Satiriker seine in engagierter Mundart verfassten Bühnenprogramme jetzt für alle verstehbar gemacht, denen der Dialekt nicht in die Wiege gelegt ist.

München - Er verwandelt sie in Prosa und verbindet sie zu neuen Geschichten. Ein paar Bekannte wie den Scheißhaussepp, die Hirnrissigen, die Diddihasis oder die Reißwölfe trifft man aber wieder.

„Die Stachelbeersträucher von Saigon“ ist eine kabarettistische Lesung zwischen Provinz und Weltpolitik.

19 Uhr | Karten 12 € | Tel. 22 32 66