Lachen und Englisch lernen

In der Musik schätzt man es, im Marketing nutzt man es und im Urlaub misshandelt man es. Aber was ist es wirklich, dieses Englisch? Es ist Zeit für die komischste, ungewöhnlichste und sinnvollste Englischstunde unserer Zeit.
von  az
Ihr „Reiseleiter“ am heutigen Abend: Sven Kemmler.
Ihr „Reiseleiter“ am heutigen Abend: Sven Kemmler. © Marcus Gruber

Reiseleiter in die Untiefen und Höhepunkte von Shakespeares und Eminems Werkzeugkasten ist Sven „Seven“ Kemmler. Er spricht fünf Dialekte und bis zu acht Akzente fließend und berichtet erstmals unzensiert von seinen Expeditionen in Bedeutungsdschungel und Aussprachwüsten. Von den Sümpfen Alabamas, über Londoner Clubs und asiatische Straßenküchen, bis hin zu schottischen Highlands ist ihm keine Betonung fremd. Mission: lachen und lernen.

Premiere der „Englischstunde“ ist am heutigen Dienstag, 19. Mai, um 20 Uhr in der Münchner Lach- & Schießgesellschaft, Ursulastraße 9, Eintritt: 24 Euro. Karten unter Tel. 089/ 3919 97 oder www.lachundschiess.de