Zweite Liga Düsseldorf verliert in Berlin, Punkt für Duisburg

Düsseldorfs Jean Zimmer (rechts) schreit während eines Zweikampfs mit Union-Profi Sebastian Polter auf. Foto: Annegret Hilse/dpa

Rückschlag für Fortuna Düsseldorf: Nach der 1:3-Niederlage bei Union Berlin droht der Zweitliga-Spitzenreiter die Tabellenführung zu verlieren. Verfolger 1. FC Nürnberg spielt erst am Montag.

 

Düsseldorf - Fortuna Düsseldorf hat im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga eine überraschende Niederlage kassiert.

Der Spitzenreiter (43 Punkte) verlor am Samstag beim 1. FC Union Berlin mit 1:3 (1:0) und könnte die Tabellenführung verlieren. Verfolger 1. FC Nürnberg (40) spielt erst am Montag beim FC St. Pauli. Im West-Duell erkämpfte der MSV Duisburg trotz zweimaligen Rückstands gegen Arminia Bielefeld beim 2:2 (0:1) noch einen Punkt, während Jahn Regensburg mit 2:0 (1:0) gegen den FC Heidenheim gewann.

Union Berlin - Fortuna Düsseldorf 3:1 (1:0) 

Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf verlor nach zuletzt vier Siegen: Die Rheinländer unterlagen beim 1. FC Union Berlin mit 1:3 (1:0) und müssen um Platz eins bangen. Sollte der 1. FC Nürnberg am Montag beim FC St. Pauli gewinnen, wäre der Club neuer Tabellenführer.

Florian Neuhaus brachte die Düsseldorfer vor 22.012 Zuschauern im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei überraschend 1:0 in Führung (41.). Doch zweimal Steven Skrzybski (67./Handelfmeter/90.+4) und Sebastian Polter (70.) drehten für Union die Partie. Die Berliner beendeten eine Serie von acht Partien ohne Sieg.

MSV Duisburg - Arminia Bielefeld 2:2 (0:1) 

Der MSV Duisburg sorgt weiter für Furore. Im West-Duell mit Arminia Bielefeld holte der Aufsteiger trotz zweimaligen Rückstandes beim 2:2 (0:1) zum siebten Mal in Serie mindestens einen Zähler.

Tom Schütz (39. Minute) mit einem direkt verwandelten Freistoß und Patrick Weihrauch (67.) aus spitzem Winkel brachten die Gäste vor 16.219 Zuschauern zweimal in Führung, aber Boris Tashy (52.) und Kevin Wolze (72.) gelang jeweils der Ausgleichtreffer in einer spannenden Partie mit vielen Torraumszenen. Duisburg festigte durch das Remis Rang vier und ist mit elf Punkten aus fünf Partien das zweitbeste Rückrundenteam.

1. FC Heidenheim - Jahn Regensburg 2:0 (1:0)

Der SSV Jahn Regensburg bleibt im neuen Jahr auf Erfolgskurs. Der Aufsteiger besiegte den 1. FC Heidenheim mit 2:0 (1:0). In der Tabelle rückten die Oberpfälzer auf Platz fünf vor.

Jann George aus abseitsverdächtiger Position (34. Minute) und Angreifer Marco Grüttner mit seinem neunten Saisontor (90.) trafen vor 8008 Zuschauern in der Continental Arena. Die Heidenheimer beendeten die Partie nach einer Gelb-Roten Karte für Innenverteidiger Kevin Kraus (70.) in Unterzahl. Beide Teams waren um Angriffsfußball bemüht, der Jahn war aber nach einem klaren Chancen-Plus der verdiente Sieger.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading