Zweite Hochzeit? Liebes-Comeback mit Prinz Andrew? Sarah Ferguson spricht Klartext

Sarah Ferguson versteht sich blendend mit ihrem Ex-Mann Prinz Andrew - mehr aber auch nicht Foto: Landmark Media/ImageCollect

Obwohl sie sich bereits 1996 skandalträchtig scheiden ließen, erklärt Sarah Ferguson nun nach anhaltenden Gerüchten im Interview, wie es wirklich um die Beziehung mit Prinz Andrew steht.

Prinz Andrew (58) und Sarah Ferguson (59) sind seit über 25 Jahren getrennt, doch immer wieder machen Gerüchte über ein Liebes-Comeback die Runde. Sogar über eine zweite Hochzeit wurde bereits spekuliert. Im Interview mit der britischen "Daily Mail" spricht Fergie jetzt Klartext.

"Wir genießen die Gesellschaft des anderen. Wir erlauben dem anderen, aufzublühen. Ich weiß, es klingt wie ein Märchen, aber so ist es", erklärt die 59-Jährige. "Wir sind das glücklichste geschiedene Paar der Welt. Wir sind geschieden worden, aber wir sind nicht voneinander geschieden."

"Der beste Mann, den ich kenne"

Wie gut sich die beiden nach all den Jahren immer noch verstehen, war zuletzt bei der Hochzeit ihrer gemeinsamen Tochter, Prinzessin Eugenie (28), und Jack Brooksbank (32) am 12. Oktober zu sehen. Auf dem royalen Hochzeitsfoto stand das Ex-Ehepaar strahlend nebeneinander - als wäre nie etwas geschehen.

"Obwohl wir kein Paar sind, glauben wir wirklich aneinander. Die Yorks sind eine vereinte Familie. Wir haben es gezeigt. Man hat es bei der Hochzeit gesehen. Wir treten füreinander ein, kämpfen füreinander. Wir gehen absolut respektvoll mit den Standpunkten und den Gedanken des anderen um und hören einander zu. Unsere Kinder hören uns auch zu. Und wir sitzen am Tisch und trinken zusammen den Nachmittagstee. Es ist ein sehr wichtiger Teil unseres Lebens."

Bis heute sei ihr Hochzeitstag, der 23. Juli 1986, der glücklichste Tag in ihrem Leben. "Andrew ist der beste Mann, den ich kenne. Was er für Großbritannien tut, ist unglaublich, keiner weiß, wie hart er für sein Land arbeitet", bricht sie eine Lanze für ihren Ex-Mann. "Meine Pflicht gilt ihm. Ich bin so stolz auf ihn. Ich stehe zu ihm und werde es immer tun."

Lange Liste an Skandalen

Die Skandale der Vergangenheit scheinen die beiden hinter sich gelassen zu haben. Zahlreiche Affären, ein peinliches Foto, das US-Finanzmanager John Bryan zeigt, wie er an Fergies Zehen lutscht oder ihr vermeintlicher Plan, die Telefonnummer ihres royalen Ex-Mannes zu verkaufen - hatten die Schlagzeilen viele Jahre lang bestimmt.

1992 gaben Prinz Andrew und Herzogin Fergie schließlich ihre Trennung bekannt. 1996 folgte die Scheidung. Die beiden haben zwei Töchter, die frisch vermählte Eugenie und Beatrice (30).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading