Zweite Challenge "Wasserrodeo" Promi Big Brother: Ela reitet den Schlauch

Ela reitet das Wasserrodeo. Die Bilder von der zweiten Challenge zum Durchklicken. Foto: Sat 1 / Willi Weber

Die zweite Promi Big Brother Challenge hört auf den Namen "Wasserrodeo" und dieses Mal muss Ela antreten. An einen dicken Feuerwehrschlauch geklammert, muss sie Promi-Bilder freispritzen und erkennen.

 

Nach Claudia Effenberg ist nun Ela die nächste Auserwählte um bei einer Challenge um eine Belohnung für die Bewohner zu kämpfen. Mit verbundenen Augen wird sie zum "Wasserrodeo" gebracht. Am Ort des Geschehens angekommen erklärt ihr Moderator Jochen Schropp die Aufgabe: Beim „Wasserrodeo“ muss die Jura-Studentin mit Sand verdeckte Riesenportraits von Prominenten mit einem Wasserstrahl freispritzen.

Aber dabei hält sie den Wasserschlauch nicht etwa in der Hand - nein, die sitzt auf ihm und muss durch Verlagerung ihres Gewichts den Wasserstrahl so steuern, dass sie die Bilder erkennen kann. Vier Bilder muss sie freispritzen und mindestens drei der Gesichter erkennen.

Nachdem Ela begriffen hat, wie sie sich und den Schlauch am besten bewegt, hat sie schnell das erste Bild freigespült. „Angela Merkel ist das!“ Richtig. Beim zweiten Bild schafft sie nur die Hälfte und kann es kaum erkennen. „Ist das Jochen Schropp?“ Leider falsch! Es ist der Wendler. Ela: „Oh, wie peinlich!“ Es folgen Cindy aus Marzahn und Philipp Lahm – die sie beide richtig erkennt. Challenge gewonnen!

Stolz kehrt Ela ins „Promi Big Brother“-Haus zurück. Die Belohnung geht dieses Mal an die Bewohner von „Unten“: Sie bekommen vier Badekugeln, vier Einwegrasierer und ein Stöpsel für die Badewanne. Und was kommt von den Geschenken als erstes zum Einsatz? Der Wendler wünscht sich von Mia und Janina eine exklusive Bartrasur!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading