Zwei neue Schauspieler am Set Andy Garcia und Michael K. Williams unterstützen "Ghostbusters"

Andy Garcia (li.) und Michael K. Williams sind jetzt mit von der "Ghostbusters"-Partie Foto: [M] Katy Winn/Invision/AP; Charles Sykes/Invision/AP

Mit den Schauspielern Andy Garcia und Michael K. Williams hat sich Sony zwei populäre Gesichter zum "Ghostbusters"-Cast geholt. Und das, obwohl die Dreharbeiten zu der Neuauflage bereits voll im Gange sind.

 

Während der laufenden Dreharbeiten zum neuen "Ghostbusters"-Film sind mit Andy Garcia (59, "Ein Tag in Middleton") und Michael K. Williams (48, "Inherent Vice") zwei große Namen mit an Bord gegangen. Wie das Portal "The Wrap" berichtet, hat Sony den Hollywood-Schauspieler Garcia als New Yorker Bürgermeister und den "The Wire"-Serienstar Williams als einen Charakter namens Hawkins für die Neuauflage der Actionkomödie aus den Achtzigern gecastet.

Damit ist Liam Hemsworth nicht mehr der Hahn im Korb

Erst vergangenen Monat hatte Produzent Paul Feig (52, "Spy") via Twitter bekannt gegeben, dass Liam Hemsworth (25, "Die Tribute von Panem") der neue "Sekretär" im Film sei - im Original eine Frauenrolle. Denn das Remake lebt vom Geschlechtertausch der Figuren: Dass die vier Geisterjäger allesamt Frauen sind, sorgt bei Fans des Kult-Streifens schon länger für Aufregung. Ob Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon dem übernatürlichen Spuk ein Ende bereiten können, wird sich 2016 zeigen, wenn der Film in die Kinos kommt.

William zusätzlich bei "Assassins Creed" unterschrieben

Für Williams war der Einstieg bei den "Ghostbusters" im Übrigen nicht der einzige Deal des Tages: Auch die Macher der Videospiel-Adaption "Assassin's Creed" haben ihn für eine Rolle an der Seite von Michael Fassbender, Marion Cotillard und Ariane Labed engagiert, wie der Schauspieler freudig twitterte.

 

0 Kommentare