Zum Start in die Urlaubs-Saison Top 5: Die schönsten Straßen Europas

Platz 1: Die Atlantikstraße von Berget nach Kummervoll in Norwegen. Foto: TomTom

Hier ist der Beweis: Die komplizierten Formeln, nach denen Navis die besten Strecken ausrechnen, eignen sich auch für die Suche nach Traumrouten.

 

München - Algorithmen und mathematische Formeln bestimmen heute weitgehend, wie wir uns im Auto im Straßenverkehr bewegen: Der schnellste oder kürzeste Weg ans Ziel, Routen speziell für Lkw, Motorradfahrer oder Wohnmobilisten - all das berechnen heute mehr oder minder komplexe mathematische Operationen.

Keine Spur also von Emotionen, Schluss mit der fast schon sprichwörtlichen Freude am Fahren? Von wegen!

Anlässlich der Sommerreisezeit, zu der wieder ein Großteil der Deutschen mit dem Auto in den Urlaub fährt, haben die Navigationsexperten von TomTom mit Hilfe einer solchen Rechenformel besonders schöne Straßen in Europa ermittelt. Bei diesen Berechnungen wurden unter anderem Faktoren wie die Anzahl der Kurven und Steigungen, das Verkehrsaufkommen, die Landschaft und historische Wetterwerte berücksichtigt.

Dabei sind folgende TOP 5 herausgekommen:

- Die Atlantikstraße von Berget nach Kummervoll in Norwegen

- Die Küstenstraße von Sintra nach Lissabon in Portugal

- Eine Rundfahrt um den Comer See in Italien

- Von Nafplio nach Nemea auf dem Peloponnes in Griechenland

- Eine Rundfahrt Inverness - Nairn – Inverness in Schottland.

(Die Bilder von den Top5-Straßen gibt's oben zum Durchklicken)

Unterm Strich zeigt die Hitliste, die sich natürlich noch um viele weitere Traumrouten erweitern lässt: Auch vor einem kleinen Computer wie dem Navigationsgerät machen Emotionen nicht halt. Man muss ihn halt nur richtig zu nutzen wissen...

 

0 Kommentare