Zum Kino-Start von "Cinderella" Lily James: "Als Cinderella habe ich jeden Tag Suppe geschlürft"

Hungrig? "Cinderella"-Darstellerin Lily James bei einem Pressetermin Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Wenn am Donnerstag der Film "Cinderella" in die deutschen Kinos kommt, werden die jungen Zuschauer sich freuen, und die alten sich erinnern. Denn das angestaubte Märchen vom Aschenputtel wurde mit Star-Besetzung auf Hochglanz poliert.

 

Sie ist einer der Stars in der TV-Hitserie "Downton Abbey". Darin spielt Lily James (25) bekanntlich Lady Rose MacClare. Jetzt hat sich James in eine neue Rolle verliebt. In der jüngsten Disney-Verfilmung von "Cinderella" durfte die Britin die Titelrolle übernehmen. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news gibt James zu, dass es immer schon ein Traum für sie war, "eine echte Prinzessin zu spielen". "Schon als Kind hatte ich kleine Prinzessinnen-Kleider und Schuhe. Aber meine beiden Brüder haben gut darauf geachtet, dass ich nicht allzu mädchenhaft aufwachse", so James.

"Crash-Diät? Völliger Blödsinn! Es gab flüssige Nahrung."

James geriet kurz nach den Dreharbeiten für diesen Film unter Beschuss, weil sie sich angeblich einer sogenannten "Crash-Diät" unterzogen haben soll, um ihre Taille für die Rolle der Cinderella noch ein bisschen mehr zu schrumpfen. "Völliger Blödsinn", dementiert James. Vielmehr habe sie ein Korsett für diese Rolle tragen müssen, das "mich richtig schön eingeschnürt hat. So fest, dass ich sogar nur flüssige Nahrung während der Dreharbeiten zu mir nehmen konnte. Ich habe somit über Wochen jeden Tag Suppe gegessen und Cola light getrunken", beschreibt die 25-Jährige ihre Version der Diät.

Vom Rülpsen und der Unwirklichkeit, eine Disney-Figur zu sein

Und sie gibt gleichzeitig zu, dass der große Nachteil dieser flüssigen Nahrung für sie war, "ständig und überall herumgerülpst zu haben. Es war wie eine echte Symphonie an Rülpsern", so James weiter. Auf die folgerichtige Frage, ob sie denn bereit sei, als Ikone für Kinder weltweit zu dienen, sagte "Aschenputtel": "Als Kind lief ich mit meinem Disney-Buch durch Disneyland und wollte, dass sich alle Disney-Charaktere mit einem Autogramm in meinem Buch verewigen. Es ist schon fast ein bisschen surreal, dass ich jetzt einen dieser ikonischen Charaktere spielen darf. Ich bin total begeistert."

Fortsetzung von "Downton Abbey" weiter ungewiss

Auf das Gerücht, dass die bevorstehende Staffel von "Downton Abbey" vielleicht die letzte sein könnte, sagte James: "Ich weiß es nicht, ganz ehrlich. Ich habe keine Ahnung. Ich hoffe allerdings sehr wohl, dass wir mit dieser Show noch ewig weitermachen. Ich liebe die Serie. Aber wir werden mit Sicherheit einen Punkt erreichen, an dem wir nicht mehr so viel älter werden können."

 

0 Kommentare