Zukünftiger Zweitligist VfB Stuttgart: Sauer soll Dutt beerben

Jochen Sauer. Foto: Imago

Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart versucht, seine Personalangelegenheiten so schnell wie möglich zu regeln und präsentiert nach dem neuen Trainer Jos Luhukay auch einen neuen Sportvorstand.

 

Stuttgart - Der abgestürzte Bundesligist VfB Stuttgart hat nach dem Trainerposten offenbar auch die zweite wichtige Planstelle neu besetzt.

Jochen Sauer folgt übereinstimmenden Medienberichten zufolge auf den am Dienstag geschassten Sportvorstand Robin Dutt. Der 43 Jahre alte Jurist ist derzeit Geschäftsführer von RB Salzburg (Vertrag bis 2017).

Er arbeitete in der Bundesliga bereits für den VfL Wolfsburg sowie Hertha BSC.

Sauer soll in Stefan Schwarz vom FC Augsburg ein neuer Chefscout zur Seite gestellt werden. Schwarz war beim VfB einst als U19-Trainer tätig und leitete zuletzt die Scoutingabteilung des FCA.

 

0 Kommentare