Zu viel Verkehr Erol Sander verpasst Bayreuther Festspielauftakt

Viele Schaulustige haben vor dem Bayreuther Festspielhaus vergeblich auf ihn gewartet: Schauspieler Erol Sander („Mordkommission Istanbul“) schritt nicht – wie angekündigt – über den roten Teppich.

 

Bayreuth - Der Grund: zu viel Verkehr auf der Autobahn von München Richtung Bayreuth. Er und seine Frau kamen deshalb zu spät und verpassten den Festspielauftakt, wie er auf dem Staatsempfang in der Nacht zum Freitag verriet.

Und auch für Prominente gibt es keine Chance, nach Beginn der Vorstellung noch ins Festspielhaus zu gelangen. Das fand Sander (44) übrigens in Ordnung: Ihm selbst würde es als Zuschauer ja auch nicht gefallen, wenn sich Türen noch einmal öffneten.

 

0 Kommentare