Zu viel SM Britney-Spears-Video fliegt aus britischem Nachmittags-TV

Zu erotisch für das britische Fernsehen: Britney Spears Foto: Powers Imagery/Invision/AP

Zu viel Lack, Leder, SM und zu oft das Wort "Bitch"! Das sind offensichtlich die Gründe für die Briten, Britney Spears' neues Video "Work Bitch" aus dem Nachmittagsprogramm zu entfernen. Angeblich darf es erst nach 22 Uhr gezeigt werden.

 

London - Da ist der erste Aufreger von Britney Spears' neuem Video zu ihrer Single "Work Bitch": Wie die britische Zeitschrift "The Mirror" berichtet, wird das Video erst nach 22 Uhr im britischen Fernsehen zu sehen sein. Erstens dürfe das Wort "Bitch" (zu Deutsch: Nutte) erst nach dieser Zeit-Grenze gesagt werden, zum anderen würden die anzüglichen Szenen als nicht jugendfrei eingestuft.

Dabei sagte Spears kurz nach Veröffentlichung noch, dass das Video bereits von ihr persönlich entschärft worden sei. Wohl nicht genug für die prüden Briten, denen wohl die heißen SM-Szenen mit Lack, Leder und Peitsche sauer aufstießen.

 

0 Kommentare